30.11.2017, 15:53 Uhr

Positive "Salve"-Zahlen

GF Stefan Astner, Obmann Hans-Peter Osl, Bgm. Paul Sieberer (Hopfgarten), AR-Vorsitzender Balthasar Sieberer.

Guter Jahresabschluss, positive Zahlen und positive Entwicklung beim TVB Hohe Salve.

HOHE SALVE (niko). (Gewohnt) ruhig verlief die Vollversammlung beim TVB Ferienregion Hohe Salve. Obmann Hans-Peter Osl referierte über die Aufgaben des TVB (Vermarktung/Marketing, Infrastruktur, Verhandlungen, Produktentwicklung uvm.). "Wir unterstützung auch unsere 385 Beherbergungsbetriebe, u. a. im digitalen Bereich mit den Vermietercoaches." In Sachen Vermarktung ist Osls Vision ein "gemeinsames Marketing in den Kitzbüheler Alpen von Alpbach bis Hochfilzen, aber da gibt's noch zu viel Kirchturmdenken."

GF Stefan Astner berichtete von einer Vielzahl erfolgreicher Events in der Region und Nächtigungsgewinnen von 4,9 % im Jahr 2016 (527.123), wobei es im letzten Winter ein Minus, in den letzten zwei Sommern jedoch jeweils Zuwächse gab. "Der Sommer 2017 war der stärkste seit der Verbandsfusion", so Astner. Am meistern Übernachtungen generieren Hopfgarten, Itter und Wörgl, die Gästeherkunft wird zunehmend internationaler.

Implementiert wurde das System "Gästekarte = Fahrkarte" gemeinsam mit den ÖBB, das heuer auf die KAM-Regionen ausgedehnt wurde. Im Frühjahr wird es in den vier KAM-Regionen eine einheitliche elektronische Gästekarte geben.

Verstärkt wird die Werbung gemeinsam mit der SkiWelt; neu ist der Claim "Größte Skisarafi der Welt" (2.700 km Pisten mit einer Karte). Ausgedehnt wird das Projekt "Kinderbetreuung" im Winter in Hopfgarten.

Vom Wirtschaftsprüfer gab es für die Jahresrechnung 2016 den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk und Lob für die "sehr saubere Arbeit".
Einige Kennzahlen: Bilanzsumme 2,86 Mio. €, Eigenkapital 2,57 Mio. € (90 % EK-Anteil), 204.000 € Schulden, 563.657 € Aufenthaltsabgabe, 2,19 Mio. € Pflichtbeiträge, 2,89 Mio. € Aufwendungen, Ergebnis nach Steuern 69.000 €.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.