Trauer um Pfarrer Hans Steinwender

Die Erzdiözese Salzburg trauert um Hans Steinwender.
  • Die Erzdiözese Salzburg trauert um Hans Steinwender.
  • Foto: Alois Eder
  • hochgeladen von Hannah Kuranda

BEZIRK. Der Sekretär von Alterzbischof Karl Berg und langjährige Pfarrer der Erzdiözese  Salzburg verstarb am 20. November 2021 im 68. Lebensjahr. Johann Steinwender wurde am  30. Juli 1954 in Ramingstein geboren. Seine prägenden Lebensstationen waren die  Schulausbildung und Matura am Borromäum, sein Theologiestudium in Salzburg, die Weihe  zum Diakon am 4. März 1979 und die Priesterweihe am 28. Juni 1980. Danach wirkte er ein Jahr als Kooperator in Salzburg-St. Elisabeth und zwei Jahre in Bad Hofgastein. Fast sechs Jahre  diente er Erzbischof Karl Berg als Sekretär und Zeremoniär, ehe er nach einer Zeit der Aushilfe in Angath, Angerberg und Bruckhäusl in Tirol den Dienst als Pfarrer antrat. Zehn Jahre wirkte er in Hallwang, neun Jahre in Salzburg-Taxham und vier Jahre in Bischofshofen und Mühlbach, zuletzt als priesterlicher Mitarbeiter in Saalfelden. Viele Jahre begleitete er die Gemeinschaft der Schwestern der Hl. Eucharistie CSSE im Kloster Herrnau, sechs Jahre betreute er die Berufsgemeinschaft der Pfarrhaushälterinnen. Der Schwung des Aufbruchs der Kirche nach dem II. Vatikanischen Konzil und die Spiritualität der „Bewegung für eine bessere Welt“ bewegten und motivierten ihn in seiner Tätigkeit im Dienst an der Welt und den Menschen. Sein Lebenselixier war die Liturgie, das segensreiche Feiern des Lebens im Namen Gottes mit Gebet und Gesang. Sein großes Anliegen war ihm ein „gelingendes Leben“. Fröhlichkeit und gesellige Menschenfreundlichkeit gehörten zu seinem Wesen. „Niemals Gewalt. Alles bereden. Keine Angst vor irgendwem“ (STS) – dieser Appell war eine wichtige musikalische und inhaltliche Essenz seines Denkens und Handelns. Sein geistliches Testament spricht von Dank für alles Gute und Schöne, für alle Freundschaft und Begleitung. Es findet sich darin die Bitte um Vergebung an alle, denen er nicht gerecht geworden ist. Er bittet um das Gebet, dass die ganze Schöpfung heimfinde zu Gott, unserem Vater.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen