Demonstration
Perchten gehen in Kufstein auf die Straße

Brauchtumsgruppen und die Gruppe Team Tirol veranstalten eine Versammlung und Kundgebung in Kufstein. (Symbolfoto)
3Bilder
  • Brauchtumsgruppen und die Gruppe Team Tirol veranstalten eine Versammlung und Kundgebung in Kufstein. (Symbolfoto)
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Brauchtumsgruppen veranstalten mit Gruppe "Team Tirol" Versammlung und Kundgebung in Kufstein. Ihnen geht es um den Erhalt der Bräuche. Details rund um die Demonstration sind noch offen. 

KUFSTEIN. Sie wollen das Brauchtum erhalten und leben, auch in Zeiten einer Pandemie. Mehrere Brauchtumsgruppen veranstalten gemeinsam mit der Gruppe "Team Tirol" für Sonntag, den 5. Dezember eine Demonstration in Kufstein. Stattfinden soll diese ab 14 Uhr vor der Kufstein Arena. Angemeldet ist die Veranstaltung als Versammlung und Kundgebung. Ziel ist es, gegen ein "Brauchtumsverbot" bzw. "Brauchtumssterben" aufzutreten, weil letztes Jahr und auch heuer coronabedingt keine geplanten Perchtenläufe und ähnliche Veranstaltungen stattfinden konnten bzw. können.
"Es geht um den Erhalt unserer uralten Bräuche, die seit Beginn dieser Pandemie und der damit verbundenen fragwürdigen Politik sehr gelitten haben", erklärt Sarah Haslacher vom Team Tirol. 

Details sind noch offen

Rund 150 Personen wurden durch den Versammlungsanmelder angemeldet. Dabei sind noch nicht alle Details zur Versammlung und Kundgebung geklärt, heißt es seitens der Bezirkshauptmannschaft Kufstein. Ob die Perchten in "voller Montur" inklusive Perchtenlarven kommen und das auch dürften, ist derzeit noch unklar. Grundsätzlich gilt bei Versammlungen das Vermummungsverbot.
"Wie man das handhabt, wenn es um Brauchtumsbekleidung und ähnliches geht, muss man sich erst überlegen und anschauen", betont Bezirkshauptmann Christoph Platzgummer. Man befinde sich noch in Gesprächen mit den Veranstaltern, auch dahingehend inwieweit und wohin sich der Demo-Zug dann in der Stadt Kufstein bewegen würde. Die Einhaltung der geltenden Corona-Schutzbestimmungen dürfte aber dennoch als wichtiges Gebot gelten. Die Rahmenbedingungen sollen laut Platzgummer bis Ende der Woche geklärt werden.

Polizei begleitet mit ausreichendem Personal

Seitens der Polizei bereitet man sich jedenfalls schon einmal für das Wochenende vor. Bei der von der Behörde nicht untersagten Demonstration am Sonntag, wird die Polizei präsent sein. "Wir werden die Veranstaltung mit ausreichend Personal begleiten", erklärt Astrid Mair, Bezirkspolizeikommandantin in Kufstein. Dabei kommen auch Einsatzgruppen aus anderen Bezirken zum Einsatz. 
Anders verhält es sich bei möglichen Perchtentreffs am Wochenende. Diese sind auf Grund der Covid-Verordnung untersagt. "Falls es da im Bezirk Kufstein an besagten Tagen zu derartigen Veranstaltungen kommen sollte, sind wir ebenso mit ausreichend Personal gewappnet", sagt Mair. Wenn Perchtengruppen zu Perchtentreffs zusammenkommen, verstoßen sie gegen die verhängte Ausgangssperre. Wer hier mitmache, habe mit einer Anzeige an die Behörde zu rechnen, erklärt Mair. Bis dato habe es laut der Bezirkspolizeikommandantin im Bezirk aber noch keine Anzeigen rund um "illegale" Perchtentreffs gegeben. (bfl)

Aktuelle Nachrichten aus dem Bezirk Kufstein gibt‘s hier.

Perchten machten Kirchbichl vor Lockdown unsicher
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen