Verstärkte Kontrollen im Advent: "Wir sind weiter wachsam und unterwegs"

Alko-Vortestgerät – 1.256 Mal kam es in diesem Advent bereits im Bezirk zum Einsatz.
2Bilder
  • Alko-Vortestgerät – 1.256 Mal kam es in diesem Advent bereits im Bezirk zum Einsatz.
  • Foto: BM:I/Weißheimer
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

BEZIRK/KUFSTEIN (nos). 1.256 Mal hieß es allein im Bezirk Kufstein seit 1. Dezember "tief einatmen und hier hinein blasen bitte", wenn die Exekutive mit dem Alko-Schnelltest Fahrzeuglenker überprüft. Im Advent ist die Tiroler Polizei verstärkt unterwegs und führt, grade gegen Abend, vermehrte Kontrollen im Straßenverkehr durch. 59 Mal wurde dabei der "Alkomat" hinzugezogen, weiß Bezirkspolizeikommandant-Stellvertreterin Astrid Mair.

16 Beanstandungen wegen Alkohol am Steuer mussten die Beamten verzeichnen, vier Lenker lagen dabei zwischen 0,5 und 0,8 Promille, 12 noch darüber. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Anstieg um rund 45 Prozent – 2016 wurden insgesamt elf Lenker beanstandet, zehn hatten über 0,8 Promille. "Eine eklatante Steigerung" sieht Mair hier. "Glücklicherweise hatten wir bislang im Advent nur einen Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss zu verzeichnen und der lief ohne Fremd- oder Eigenverletzung ab", erklärt Mayr. Der Bulgarische Pkw-Lenker wurde in Ellmau mit 2,38 Promille erwischt, nachdem er eine Straßenlaterne rammte.

"Die Kontrollen werden nicht mit Weihnachten zu Ende sein", mahnt Mair, "wir sind wachsam und unterwegs. Ich kann nur auf die Vernunft der Leute appellieren, auf Alkohol zu verzichten, wenn sie Autofahren. Wer ein Fahrzeug lenkt, trägt eine hohe Verantwortung!" Alkohol am Steuer ziehe mehr nach sich, als "nur die Strafe", warnt die Polizistin, auch Regressforderungen seien bei Unfällen dann keine Seltenheit.

Nicht nur im Advent und rund um Silvester hat die Exekutive ein besonderes Auge auf das Straßennetz im Bezirk, ob mit "Planquadraten" oder Routinestreifen", es wird verstärkt kontrolliert. Neben den alltäglichen Aufgaben fallen noch dazu bald einige Großereignisse an, die Mair und ihre Kollegen auf Trab halten werden: Für die "Tour de Tirol" und die Straßen-Rad-WM im kommenden Jahr laufen bereits jetzt auch bei der Polizei die Vorbereitungen.

Alko-Vortestgerät – 1.256 Mal kam es in diesem Advent bereits im Bezirk zum Einsatz.
Bezirkspolizeikommandant-Stellvertreterin Astrid Mair ist in Kufstein für die Bereiche Verkehr und Einsatz zuständig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen