17.03.2017, 14:58 Uhr

Hotel "Alte Post" in Wörgl: Zimmer in Vollbrand

Zimmerbrand im Hotel Alte Post im Wörgler Zentrum.
WÖRGL (nos). Am Freitag, dem 17. März, wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Wörgl kurz vor 12.30 Uhr ins Stadtzentrum alarmiert: Im Hotel "Alte Post" am Andreas Hofer Platz, gegenüber der Pfarrkirche, stand ein Zimmer in Vollbrand. Das Feuer breitete sich bereits auf die nächsten Räume und Stockwerke aus.

Rund 30 Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt im Gebäude, wie Hotelbetreiber Hans Silberberger erklärt: "Die Gäste im Restaurant und aus den Zimmer haben meine Frau und ich mit unserem Personal ins Freie begleitet."

Rettungsdienst-Einsatzleiter Hanspeter Kurz bestätigt: "Zwei Personen wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Kufstein gebracht." Die weiteren betroffenen Personen seien durch die rasche Reaktion der Betreiberfamilie unverletzt geblieben. Bei den beiden Verletzten handelt es sich laut Polizei um zwei 26-jährige Frauen, die sich in der Nähe des Brandherdes aufhielten.

"Das Feuer hat sich schnell ausgebreitet", erklärt Wörgls Feuerwehrkommandant Armin Ungericht, "als wir am Einsatzort eintrafen, stand ein Zimmer in Vollbrand, die Flammen schlugen bereits auf das darüberliegende Stockwerk über, breitete sich gerade über die Flure und Balkone im Nahebereich aus." Auch wenn niemand mehr im Gebäude vermutet wurde, musste die Feuerwehr zur Sicherheit alle Räume und Stockwerke durchsuchen. "Das ist die größte Herausforderung an diesem Gebäude", weiß Ungericht, "es ist ein Hotel, ein großes Haus mit vielen Zimmern und Gängen, das birgt eine gewisse Schwierigkeit, da unsere Kameraden mit Atemschutzausrüstung vorrücken müssen."

Die Brandursache ist nun Gegenstand der Ermittlungen, ebenso die Höhe des Sachschadens.
Die Freiwillige Feuerwehr Wörgl stand mit etwa 40 Mann un sechs Fahrzeugen im Einsatz, weiters zwei Rettungsdienst-Fahrzeuge mit Sanitäter-Teams und ein RD-Einsatzleiter sowie die Bundespolizei mit mehreren Streifen.

Hier das Livevideo der BEZIRKSBLÄTTER vom Einsatz in Wörgl:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.