13.04.2017, 14:37 Uhr

Wohnmobil legte A 12 bei Langkampfen lahm

Das Wohnmobil stürzte von der Leitschiene auf die Fahrbahn und schlitterte auf der Fahrbahn entlang, bevor es quer über beide Fahrstreifen liegend zum Stillstand kam. (Foto: ZOOM.TIROL)
LANGKAMPFEN. Ein über beide Fahrstreifen quer liegendes Wohnmobil verursachte am 13. April einen großen Stau auf der Autobahn bei Langkampfen. Der Unfall ereignete sich gegen 7:35 Uhr, als ein 62-jähriger Deutscher sein Wohnmobil auf der A 12 in Richtung Innsbruck lenkte. Auf Höhe Langkampfen, geriet er über den rechten Fahrbahnrand und fuhr auf die aufsteigende Leitschiene. Das Wohnmobil stürzte von der Leitschiene auf die Fahrbahn und schlitterte auf der Fahrbahn entlang, bevor es quer über beide Fahrstreifen liegend zum Stillstand kam.
Nachdem der Lenker die Frontscheibe herausgetreten hatte, konnten er und seine Beifahrerin das Fahrzeug verlassen. Beide blieben unverletzt. Durch den Unfall war die A 12 in Fahrtrichtung Innsbruck kurzzeitig für den gesamten Verkehr gesperrt. Durch das starke Verkehrsaufkommen kam es zu umfangreichen Stauungen, die rasch bis zum deutschen Staatsgebiet zurück reichten. Die Feuerwehr Kufstein war mit insgesamt zehn Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.