11.09.2014, 09:25 Uhr

Kaunertaler Wild und Oberländer „Dry Aged Beef“ bei Grissemann

Wildfleisch aus dem Kaunertal: Abteilungsleiter Reinhard Amon ist über die regionale Kooperation mit den Jägern erfreut. (Foto: Grissemann)

Die Firma Grissemann ist bekannt für die hohe Qualität bei Fleisch und ergänzt ihr Sortiment mit regionalem Wild aus der Region Kaunergrat und mit trockengereiften Oberländer-Rindfleisch, dem „Dry Aged Beef“.

ZAMS/KAUNERTAL. Frisches Wild aus der Region Kaunergrat gibt es ab Mitte September im Einkaufszentrum Der Grissemann zu kaufen. Die Tiere leben in freier Wildbahn und haben genügend Bewegung, daher ist das Fleisch besonders fettarm und vitaminreich. Die Firma Grissemann arbeitet mit Tiroler Jägern zusammen, die das qualitative Wildfleisch aus der Region Kaunergrat liefern.
Kurze Wege, hohe Qualität des Fleisches und eine lückenlose Verarbeitungskette sind beim Wildfleisch sehr wichtig. „Der Verkauf von Wildfleisch aus dem Kaunergrat trägt zur Wertschöpfung der Region bei und bietet Kunden die Möglichkeit, Wildfleisch aus der direkten Umgeben zu erwerben“, freut sich Geschäftsführer Mag. Thomas Walser über die Kooperation mit den Jägern. Ab Oktober wird neben den Edelteilen auch eine Oberländer-Spezialität die „Kaunergrater Hirschboxelen“ im Einkaufszentrum angeboten.

Oberländer Dry Aged Beef

Trockengereiftes Rindfleisch, auch „Dry Aged Beef“ genannt, ist in Amerika bereits seit Jahrzehnten Kult. Das trocken, abgehangene Rind liefert die besten Steaks und begeistert Fleischkenner weltweit. Das Fleisch kommt für mehrere Wochen in eigene Reifekammern, wo ein kontrolliertes Abhängen bei geringer Temperatur knapp über dem Gefrierpunkt und hoher Luftfeuchtigkeit stattfindet.
Durch die ausgezeichnete Luftzirkulation verliert das Qualitätsfleisch an Flüssigkeit und intensiviert seinen kräftigen Eigengeschmack. Dadurch gewinnt es seine zarte Konsistenz – so entsteht exklusiver Fleischgenuss! Das Oberländer Dry Aged Beef ist tirolweit einzigartig und ist ab Ende September bei Grissemann erhältlich.

EU-Schlachthof

Die Firma Grissemann betreibt den einzigen EU-Schlachthof für Rinder, Kälber, Schweine und seit neuestens auch eine zertifizierte Hühnerschlachtung im Tiroler Oberland. Sämtliche Produkte werden nach strengen EU-Hygienevorschriften im Zerlege- und Produktionsbetrieb verarbeitet. Um die Transportwege kurz zu halten und einen möglichst stressfreien Ablauf zu gewährleisten, werden nur Tiere aus der unmittelbaren Region geschlachtet, welche die Bauern selbst anliefern. „Das gereifte Frischfleisch gelangt nach der Zerlegung zum Teil direkt in den angeschlossenen Produktionsbetrieb. Auch dieser erfüllt alle Kriterien, die an einen modernen, zukunftsweisenden Betrieb gestellt werden“, erklärt Mag. Thomas Walser.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.