21.12.2017, 22:36 Uhr

Krieg der Rechte? Disney prüft "Star Wars"-Video der Grünen

Helga Krismer zeigt sich im Spot der Grünen als Prinzessin Leia / Aufdeckerin (Foto: Screenshot YouTube Grüne NÖ)

Video zur Landtagswahl 2018 könnte Urheberrecht des Medien-Giganten verletzen. Die Grünen sind sich keiner Schuld bewusst und vermuten, dass die ÖVP sie angeschwärzt habe.

Der als Gag gedachte PR-Stunt der niederösterreichischen Grünen könnte für die ohnehin finanziell angeschlagene Partei schwerwiegende Folgen haben.


Disney prüft Verletzung des Urheberrechts

Laut übereinstimmenden Berichten prüft Disney, immerhin das wertvollste Medienunternehmen der Welt, eine mögliche Verletzung des Urheberrechts.

Wie die Tageszeitung "Kurier" berichtet, prüft Disney derzeit die Verwendung von "Star Wars"-Merkmalen im Wahlvideo der Grünen. "Disney schützt als Unternehmen sein geistiges Eigentum und geht Meldungen zu möglichen Urheberrechtsverletzungen auch prinzipiell nach.", so Konzernsprecher Uli Müller im Gespräch mit dem "Kurier".

"Angeschwärzt" - Krismer beschuldigt ÖVP

Die Grünen sehen einer möglichen Untersuchung laut Helga Krismer,
Spitzenkandidatin für die kommende Landtagswahl, gelassen entgegen.

Problematisch seien laut "Kurier"-Bericht vor allem die Verwendung des bekannten Schriftzugs, sowie das, für die "Star Wars"-Reihe typische, Intro mit Textblöcken, die in die "Galaxie" zu verschwinden scheinen.

Krismer vermutet dass die Rechtsfrage von der Volkspartei Niederösterreich losgetreten wurde. Gegenüber dem ORF NÖ betont Bernhard Ebner, Landesgeschäftsführer der ÖVP, allerdings,dass es von seiner Partei "keine wie auch immer geartete Intervention gegeben" habe.

"Start Klar" - Das Video der Grünen


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Du den Inhalt lädst, werden Daten zwischen Deinem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
260
Hermann Biber aus Scheibbs | 29.12.2017 | 12:46   Melden
20
Fritz Bauer aus Horn | 31.12.2017 | 13:54   Melden
260
Hermann Biber aus Scheibbs | 31.12.2017 | 15:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.