07.06.2017, 15:42 Uhr

Landesrat Pernkopf fordert bestmögliche Ausbildung für "digitale Landwirtschaft"

Landeshauptmann-Stellvertreter Stephan Pernkopf fordert einen neuen Studiengang der "Agrartechnologie", denn "Digitalisierung ermöglicht eine neue Dimensionen der Landwirtschaft", so der Landesrat. (Foto: NLK)

Im Rahmen der ersten gemeinsamen Klausur der Landesregierung Niederösterreich, sprach sich Landeshauptmann-Stellvertreter und Umwelt-Landesrat Stephan Pernkopf, für einen neuen Studiengang der Agrartechnologie aus.

Das Thema Digitalisierung spielt weiterhin eine tragende Rolle in der Arbeit der niederösterreichischen Landesregierung.

"Es gehe nicht darum, ob die Digitalisierung stattfindet, sondern darum, wie sie stattfindet", meinte LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf im Rahmen einer Pressekonferenz zur ersten parteiübergreifenden Regierungsklausur Niederösterreichs.

Ländliche Regionen sollen von Digitalisierung profitieren

Vor allem die ländlichen Regionen sollten laut Pernkopf von der Digitalisierung profitieren, etwa landwirtschaftliche Betriebe oder Umweltschutz. Schon jetzt nutze die Landwirtschaft die Möglichkeiten der Digitalisierung intensiv, so der Umwelt-Landesrat.

"Digitalisierung ermöglicht neue Dimensionen der Landwirtschaft", meint Pernkopf. So seien Melkmaschinen früher zur reinen Milchgewinnung nützlich gewesen, heute "können diese im Stundentakt die Gesundheit der Tiere feststellen und lassen so unnötige Medikamentenzugabe vermeiden."

Neuer Studiengang "Agrartechnologie" soll in Niederösterreich gelehrt werden

Weitere Beispiele seien laut Pernkopf etwa, dass es möglich ist, Pflanzen erst dann zu düngen, wenn sie den Dünger brauchen. Mittlerweile können auch Wärmebildkameras dafür sorgen, dass weniger Wildtiere durch Maschinen beim Mähen umgebracht werden, so der Landeshauptmann-Stellvertreter, der für diesen technologischen Fortschritte, "die bestmögliche Ausbildung" fordert.

"Das passiert in den landwirtschaftlichen Fachschulen, das passiert in den höheren Bundeslehranstalten. Wir wissen aber auch, dass es endlich auch einen Studiengang in diesem Bereich geben muss, nämlich den Studiengang Agrartechnologie", erklärte der Landesrat für Umwelt, Landwirtschaft und Energie am Ende der Regierungsklausur im IST Austria in Klosterneuburg.

"Wir warten darauf, dass der Bund endlich diese Ausschreibung macht, damit wir uns am Standort Niederösterreich für diesen ersten Studiengang im Bereich Agrartechnologie bewerben können."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.