10.09.2014, 15:13 Uhr

Orientierungshilfe mit dem „Gehaltskompass“

(Foto: AMS)

Wieviel verdient ein Maurer, ein Krankenpfleger oder eine Köchin – wissen Sie das überhaupt?

(acz). Bei einer Ausbildung spielt der Lohn eines zukünftigen Berufes – natürlicherweise – auch eine wichtige Rolle. Aber wer wieviel im Durchschnitt verdient, weiß man nicht genau. Hier kann der Gehaltskompass des AMS behilflich sein.

Von A bis Z

Alle, die sich über einen Job erkundigen wollen, bekommen eine gute Übersicht auf der Webseite des Arbeitsmarktservice. Der sogenannte Karrierekompass bietet vom Berufslexikon bis zu den unterschiedlichen Daten rund um Jobs und Arbeitsmarkt viele interessante Fakten. Darunter befindet sich auch der Gehaltsrechner, welcher über 1700 Berufsbereiche in seiner Datenbank informiert.

Die Suche erleichtert ein Suchfeld, bzw. die alphabetische Ordnung von AbfallwirtschaftstechnikerIn (€ 2110) bis ZweiradtechnikerIn (€ 1810). Die Gehaltsangaben entsprechen den durchschnittlichen Bruttoeinstiegsgehältern und nehmen die entsprechenden Kollektivverträge als Grundlage. Auch Gehaltsunterschiede nach Bundesländern werden hier klar (in der Statistik von 2010 schließt Tirol am schlechtesten ab)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.