Polizeimeldung
Kappl: Schneeschuhwanderer bei Absturz verletzt

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Bezirksblätter Lungau
  • hochgeladen von Othmar Kolp

KAPPL. Ein 22-jähriger Schneeschuhwanderer rutschte bei einem Aufstieg  im steilen Gelände aus. Er stürzte über 200 Meter über teils schnee- und felsdurchsetztes Gelände ab.

Alpinunfall in Kappl

Am 27. Jänner 2019, gegen 10:15 Uhr, stiegen zwei Österreicher im Alter von 22 und 36 Jahren sowie eine Österreicherin im Alter von 35 Jahren mit Schneeschuhen vom Variantenbereich des Schigebietes Kappl über eine extrem steile Flanke in Richtung der Karles Köpfe auf. Auf einer Höhe von ca. 2.550 Metern entschlossen sich der 36-Jährige und die 35-Jährige auf Grund der Steilheit des Geländes nicht mehr weiteraufzusteigen. Der 22-Jährige ging weiter, rutschte auf einer Seehöhe von ca. 2.600 Metern aus und stürzte ca. 200 Meter über teils schnee- und felsdurchsetztes Gelände ab, wobei er sich Verletzungen unbestimmten Grades zuzog.
Er konnte noch mit seinem mitgeführten Snowboard bis zum Variantenbereich des Schigebietes zurückfahren, wo er von der Bergrettung erstversorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Feldkirch geflogen wurde. (Quelle: Polizei)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen