09.03.2017, 10:40 Uhr

Galtür: Lawinenabgänge verliefen glimpflich

Gleich zu vier nahezu gleichzeitigen Lawinenabgängen mit drei verschütteten kam es im Galtürer Jamtal. (Foto: ZOOM-Tirol)

Im Jamtal wurden bei vier nahezu gleichzeitigen Lawinenabgänge drei Schitourengeher verschüttet. Sie wurden rasch unverletzt geborgen.

GALTÜR. Am 08. März 2017, gegen 10:00 Uhr, ereigneten sich am Jamtalgletscher, Gemeinde Galtür mehrere Lawinenabgänge, bei denen insgesamt drei Schitourengeher verschüttet wurden.
Am Morgen starteten mehrere Alpingruppen von der Jamtalhütte aus zu verschiedenen Zielen im Gebiet. Eine Gruppe aus Frankreich, unter der Leitung eines Bergführers, stieg über den Jamtalgletscher in Richtung Ochsenscharte/Wiesbadnerhütte auf. Die Gruppe spurte auf einer Höhe von 2600 Meter aufwärts. Weitere Gruppen befanden sich unterhalb. Plötzlich löste sich ein kleines Schneebrett aus einem Felsbereich rechts der Franzosengruppe. Von diesem waren keine Personen betroffen. Gleich danach löste sich nördlich der Jamtalspitze ein ca. 150 Meter breites Schneebrett. Es erfasste einen Teilnehmer der Franzosengruppe, der vom Bergführer sofort geortet und ausgegraben werden konnte. Der 40-jährige Franzose wurde leicht verletzt, konnte aber selbstständig zur Jamtalhütte abfahren.

Weitere Lawinenabgänge

Gleichzeitig mit dem zweiten Schneebrett löste sich auf dem Gletscher, nordöstlich der Jamtalspitze auf ca. 2900 Meter ein weiteres Schneebrett. Es hatte eine Anrisshöhe von drei Meter, eine Länge von 600 Meter und eine Breite von 300 Meter. Im Auslauf wurden zwei Männer aus der Steiermark, 55 und 48 Jahre, erfasst. Der 48-jährige Mann konnte den ABS-Rucksack ziehen und wurde nur oberflächlich verschüttet, er konnte sich selbstständig aus den Schneemassen befreien. Der 55 jährige Mann wurde ganz verschüttet, konnte aber von seinem Begleiter in kurzer Zeit ausgegraben werden. Beide blieben unverletzt.
Zur selben Zeit löste sich ein weiteres Schneebrett aus einem Westhang der Gemsspitze, wo keine Personen beteiligt waren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.