Wolfsberg
Beharrliche Helfer im Einsatz

Martin Schifferl: Bezirksstellenleiter in Wolfsberg
  • Martin Schifferl: Bezirksstellenleiter in Wolfsberg
  • Foto: Rotes Kreuz
  • hochgeladen von Simone Koller

Sechs Mitarbeiter des Roten Kreuzes im Bezirk nehmen Abstriche bei Corona-Verdachtsfällen.

WOLFSBERG. Im Rettungsdienst bringt das Corona-Virus einige Veränderungen mit sich: Im Rahmen der mobilen Test-Teams, die Rachenabstriche bei Verdachtsfällen nehmen, sind momentan sechs Mitarbeiter aus dem Bezirk im Einsatz. Die WOCHE sprach mit Bezirksstellenleiter Martin Schifferl über die aktuelle Situation beim Roten Kreuz und welche Herausforderungen der Alltag für die Einsatzkräfte bereithält. Im April wurden bereits vier Termine zur Blutspende bekanntgegeben.

Mobile Test-Teams

Neben Klagenfurt, Spittal und Villach stehen auch im Bezirk Wolfsberg mobile Test-Teams zur Verfügung, welche von Amtsärzten angeordnete Corona-Testungen durchführen. "Seit 16. März sind sechs unserer hauptamtlichen Mitarbeiter in den Bezirken Wolfsberg, Völkermarkt und St. Veit unterwegs", erklärt der Bezirksstellenleiter. Rund 200 Verdachtsfälle wurden von ihnen bereits mittels Rachenabstrichen, die bei den Betroffenen vor Ort durchgeführt werden, getestet. Jeweils zwei Mitarbeiter bilden ein Team: "Das Duo besteht aus einem Fahrzeuglenker und einem Tester, der die Abstriche nimmt."

Selbstschutz

Im Rettungsdienst gelten klar definierte und hohe Hygiene-Standards, welche auch die Mitarbeiter des mobilen Test-Teams befolgen müssen. "Um den umfassenden Schutz des Personals zu gewährleisten, ist das Tragen einer entsprechenden Schutzkleidung vorgesehen", so Schifferl.
Im Zuge der mobilen Testungen absolvieren die Mitarbeiter einen zwölfstündigen Dienst. Weiters bedarf es vorab einer speziellen Ausbildung beziehungsweise Schulung.

Alltag der Einsatzkräfte

Neben den mobilen Testungen bleibt natürlich auch der "normale" Rettungsdienst bestehen. Die gegebenen Umstände bewirken zwar kleine Veränderungen, aber der Betrieb läuft unverändert weiter. Für Schifferl versteckt sich gerade hier eine große Herausforderung: "Im Moment ist die wichtigste Aufgabe des Roten Kreuzes, die Einsatzfähigkeit aufrechtzuerhalten und unsere Leistungen auch weiterhin in gewohnter Form und Qualität zu erbringen." Die sozialen Kontakte unter den Kollegen werden vermieden und eine räumliche Abtrennung zwischen einzelnen Abteilungen erfolgte bereits. "Ob die Situation eine zusätzliche psychische Belastung der Einsatzkräfte darstellt, kann man momentan noch nicht sagen", meint der Bezirksstellenleiter.
Aufgrund des Corona-Virus können sich ehemalige Zivildiener, die ihren Dienst in den letzten fünf Jahren absolviert haben, nochmals freiwillig für die Gesellschaft einsetzen – bei bestehenden wurde der Dienst um drei Monate verlängert. In Wolfsberg ist momentan kein Engpass an Einsatzkräften spürbar. "Außerdem beginnt im April die nächste Ausbildungsphase", ergänzt Schifferl.

Blutspenden

Obwohl das öffentliche Leben aktuell stark eingeschränkt ist, kann weiterhin Blut gespendet werden. Die Örtlichkeiten und Zeiten werden rechtzeitig bekanntgegeben. "Jeder, der gesund ist, soll zur Spende kommen", so Schifferl. "Bitte spendet weiter, denn Blut bedeutet Leben."

Termine im April (jeweils von 15.30 bis 20 Uhr): 

  • 1. April 2020 Volksschule (VS) Prebl 
  • 23. April 2020 VS Maria Rojach 
  • 28. April 2020 VS St. Michael 
  • 29. April 2020 Neue Mittelschule St. Gertraud 

Mehr Infos: www.roteskreuz.at

Anzeige
Sicher und ökologisch mit dem Bus reisen! Unter busdichweg.com finden Sie die besten Angebote.
Video 2

Bereit zum Einsteigen?
bus dich weg! Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1

bus dich weg! - ist ein junges Franchisesystem für Bus- und Reiseveranstalter jetzt schon 23 mal in ganz Österreich. Komfortabel und ökologisch reisen, muss kein Wiederspruch sein. Mit Österreichs größten Busreiseangebot "bus dich weg!" bist du sicher, bequem und klimafreundlich unterwegs. ÖSTERREICH. Wer klimaschonend reisen möchte, scheitert oft an der mangelnden Information, oder an der verwirrenden Vielfalt an Tipps und Hintergrundwissen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Wer Spaß daran...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen