Neue Pflegeberatungsstelle in Trofaiach

Karin Singer, Abteilungsleiterin Bürgerservice, Bürgermeister Mario Abl, Pflegeberaterin Petra Brandl (v.l.).
  • Karin Singer, Abteilungsleiterin Bürgerservice, Bürgermeister Mario Abl, Pflegeberaterin Petra Brandl (v.l.).
  • Foto: Grill
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

Pflegebedürftige Menschen werden in 80 Prozent der Fälle von Angehörigen zu Hause gepflegt. Diese Menschen gehen oft an die Grenzen ihrer Belastbarkeit und sollen bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe bestmöglich unterstützt werden.

TROFAIACH. Die Stadtgemeinde Trofaiach widmet sich intensiv diesem Thema und hat nun eine kostenfreie Pflegeberatungsstelle ins Leben gerufen, die Fragen zu Pflege und Betreuung klärt, Auskunft über mögliche Unterstützungsleistungen gibt und als zentrale Aufstelle für ältere Menschen, die Pflege und Unterstützung benötigen, sowie für deren Angehörige dient.
Ab Montag, 4. November, unterstützt die diplomierte Pflegeperson Petra Brandl Pflegebedürftige und deren Angehörige. Immer montags von 8 bis 12 Uhr ist sie persönlich in der Bürgerservicestelle im Rathaus, zusätzlich ist eine telefonische Beratung in dieser Zeit möglich.

Zentrale Anlaufstelle

Petra Brandl berät und unterstützt bei den Themen finanzielle Zuschüsse, Mobile Dienste, Pflegegeld, Hospizkarenz, Pflegekarenz – Pflegeteilzeit, Hilfsmittel, Vorsorgevollmacht, Erwachsenenvertretung, Betreutes Wohnen und vielem mehr. Brandl wird auch das zentrale Bindeglied zu Trofaiacher Ärzten, umliegenden Pflegeheimen und Sanitätshäusern sein.
„Ich bin seit sechs Jahren im Entlassungsmanagement des UKH Steiermark, Standort Kalwang, tätig. Es ist wichtig, dass Patienten nach dem stationären Aufenthalt gut versorgt sind. Genauso wichtig ist es aber auch, dass die Angehörigen eine zentrale Anlaufstelle außerhalb des Krankenhauses haben. Deshalb freue ich mich besonders auf die neue Aufgabe und auf zahlreiche Bürgerkontakte, so Petra Brandl.

Serviceangebot ausgeweitet

Für Bürgermeister Mario Abl ist die Pflegeberatungsstelle ein wichtiger Meilenstein in der Ausweitung des Serviceangebotes für Bürgerinnen und Bürger: „Bisher gibt es Pflegedrehscheiben in den Räumlichkeiten der Bezirkshauptmannschaften Weiz, Deutschlandsberg und Hartberg-Fürstenfeld sowie Voitsberg. Auf Stadt- und Gemeindeebene nimmt Trofaiach eine klare Vorreiterrolle in Bezug auf Information, Beratung und Unterstützung von Betroffenen und Angehörigen ein. Wir verfügen nun über eine zentrale Anlaufstelle, die sich der komplexen Pflegethematik widmet, Hilfestellungen anbietet und erweitern so auch unser Dienstleistungsangebot im Bürgerservice."

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen