LE-Gutschein als unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor

Citymanager Anton Hirschmann (Mitte) mit zwei Fans des LE-Gutscheins.
  • Citymanager Anton Hirschmann (Mitte) mit zwei Fans des LE-Gutscheins.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Wolfgang Gaube

LEOBEN. Citymanagement und Handel freuen sich über das beeindruckende Ergebnis: 2017 wurden LE-Gutscheine im Gesamtwert von 2,649.580 Euro verkauft.
„Das Rekordergebnis des Vorjahres haben wir knapp verfehlt, trotzdem befinden wir uns mit der erzielten Summe im österreichischen Spitzenfeld, was den Gutscheinverkauf betrifft“, berichtet Citymanager Anton Hirschmann . Der LE-Gutschein in dieser Form – ein Gutschein für eine ganze Stadt - hat sich längst als DAS Geschenk Nummer eins etabliert; und dies nicht nur in Leoben, sondern in der gesamten Region.

Die heimliche Leobener Währung

Anton Hirschmann verweist auf den gewaltigen Impuls für die heimische Wirtschaft, den die heimliche „Leobener Währung“ auslöst: „Wenn mehr als 2,6 Mio. Euro in der Stadt bleiben, so wurde ein massiver Kaufkraftabfluss verhindert. Rund 250 Leobener Unternehmen, bei denen die LE-Gutscheine eingelöst werden können, profitieren direkt davon.“

Zusammenspiel der Kräfte

Möglich wurde dieser großartige Erfolg letztlich nur durch das Zusammenwirken mehrerer Faktoren: Erst die große Zahl an Betrieben, inklusive jener im LCS, die den LE-Gutschein als Zahlungsmittel akzeptieren, machen diesen so attraktiv. Dazu kommt, dass immer mehr Unternehmen den LE-Gutschein als ideales Geschenk für ihre Mitarbeiter zu verschiedensten Anlässen schätzen gelernt haben. Auch das Zusammenwirken des Vereines Stadtmarketing mit dem LCS-Centermanagement und dem Citymanagement beim Vertrieb des Gutscheines ist einzigartig.
Citymanager Anton Hirschmann möchte es nicht verabsäumen, allen, die 2017 LE-Gutscheine gekauft und verkauft haben, herzlich zu danken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen