08.02.2018, 21:35 Uhr

Poetische Unterhaltung mit humorvollen Texten

Bereits zum 100. Mal ging der Poetry Slam in Leoben über die Bühne und lockte Besucher ins Spectrum.

LEOBEN. Mit stimmungsvoller Musik der Band The Lannoy wurde der 100. Poetry Slam im Spectrum eröffnet.
Ganz im Sinne des Poetry Slams war es die Aufgabe des zahlreich erschienenen Publikums den Sieger aus den zwölf teilnehmenden Poeten zu küren. Die Wahl des Siegers war jedoch alles andere als einfach, da die zwölf Poetinnen und Poeten lyrische als auch epische Texte auf höchstem Niveau präsentierten.
Thematisch wurde eine breite Palette geboten, die sich von alltäglichen Geschichten bis zum Fiktiven und Politischen zog.
Besonders ansprechend waren dabei auch die dialektalen Einschläge in den Gedichten und Texten, die für humorvolle und gesellige Stunden sorgten.
Als Sieger des 100. Poetry Slams, der im Gedenken an Günther "Tschif" Windisch stattfand, ging am Ende Mario Tomic hervor, der das Publikum überzeugen konnte.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.