Die Elfenprinzessin hinter dem Grimming

Gabriele Marchner-Trieb mit ihrem neuesten Werk über "Die Elfenprinzessin Keleia".
2Bilder
  • Gabriele Marchner-Trieb mit ihrem neuesten Werk über "Die Elfenprinzessin Keleia".
  • Foto: Schweiger
  • hochgeladen von Roland Schweiger

Es ist schon eine ganz besondere Gegend, das Hinterbergerland zwischen Tauplitz und Kainisch. Nicht nur im Herbst erscheint diese Gegend mystisch, geheimnisvoll und irgendwie keltisch angehaucht. Für die Ennstaler ist es die hintere, die "schiache" Seite des Grimmings, für die Hinterberger natürlich die "schene" Seite. Und genau in dieser Gegend existiert der "Simalhof", ein Kräuterbauernhof, der von Gabriele Marchner-Trieb und ihrem Mann Hubert betrieben wird. Sie stellt selbst zahlreiche Produkte her, die rund um ihren Hof wachsen, von Kräutersalzen über Sirupe bis hin zu Essigprodukten sowie Tee und Räuchermischungen. Weiters betreiben sie den „Kostnix-Laden“, bei dem Menschen jeden Mittwoch von 17 Uhr bis 20 Uhr Kleidung, Spielzeug, Gegenstände usw. gratis tauschen können. Dieser ist jetzt jedoch bin der Winterpause und wird erst im März wieder geöffnet. Infos dazu auch auf www.simalhof.at.

Musik und Bücher

Gabriele Marchner-Triebs große Liebe gilt der Musik und dem Bücherschreiben. Musiziert wird mit Tochter Elisabeth, die auf dem Hof eine eigene kleine Schneiderei betreibt, täglich am Morgen. "Wir treffen uns gegen 6.30 Uhr und spielen neben Eigenkompositionen vorwiegend keltische und mittelalterliche Musik", so Gabriele Marchner-Trieb. Zu zweit treten sie als Duo "Zeitenklänge" auf. "Heuer war naturgemäß wenig bis gar nix los mit unseren Auftritten. Aber da geht es uns wie allen anderen Künstlern zur Zeit", so Marchner-Trieb.

Neues Elfenbuch

Die Buchautorin brachte schon im Vorjahr "Die Abenteuer der Katze Frau Schmeichelweich und der Henne Trudi Schneider" auf den Markt. Ein Buch vor allem für Volksschulkinder, aber auch für Erwachsene, denn die Geschichten haben einen sozialen und auch humorvollen Charakter.
In ihrem neuen Buch "Die Elfenprinzessin Keleia" geht es um die Verbindung zwischen der Menschenwelt und der Elfen-Fantasiewelt. "Es geht auch um Hilfe und den Umgang der Menschen untereinander. Freundschaft ist zum Beispiel wichtig, aber auch das Zusammenhelfen." Eine Situation, die zur Zeit ja sehr aktuell ist. "Ich bin ja grundsätzlich ein sehr positiver Mensch, aber es werden Veränderungen auf uns zukommen", sagt Gabriele Marchner-Trieb.

Ihre Einstellung zum Leben, zur aktuellen Corona-Zeit und vieles mehr erzählt sie in unserem Podcast:

SteirerStimmen – Folge 16: Bäuerin, Musikerin und Autorin Gabriele Marchner-Trieb
Gabriele Marchner-Trieb mit ihrem neuesten Werk über "Die Elfenprinzessin Keleia".
Mystisch. So sieht das aktuelle Buchcover aus.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen