Ennstaler helfen im Sölktal

Ein Großeinsatz mit freiwilligen Helfern auf den Sölktaler Almen ist für 14. Mai geplant.
  • Ein Großeinsatz mit freiwilligen Helfern auf den Sölktaler Almen ist für 14. Mai geplant.
  • hochgeladen von Redaktion Liezen

Ein Hilfseinsatz in der Kleinsölk zur Räumung der Almen und für Reparaturarbeiten ist geplant. Helfer sind willkommen.

Am 14. Mai findet ein groß angelegter Aktionstag für das kleine Sölktal statt. Ennstaler SchülerInnen und freiwillige Helfer werden Räumungsarbeiten auf den Almen durchführen, welche von den Unwettern im vergangenen Jahr schwer heimgesucht worden waren. Des weiteren werden Reparaturen an den Almzäunen vorgenommen und Almflächen eingesät werden. Die Koordination dieses Großeinsatzes übernimmt das Lehr- und Forschungszentrum (LFZ) Raumberg-Gumpenstein unter der Gesamtleitung von Mag. Thomas Guggenberger.

Die Helfer treffen sich am 14. Mai (Ersatztermin 21. Mai) auf der Breitlahnalm im Sölktal. Von dort sind die Wege in die Einsatzgebiete mit „Ennstaler helfen im Sölktal“ beschildert. Der Arbeitseinsatz dauert einen Tag und schließt mit einem gemeinsamem Abendessen der Helfer ab. Für die Verpflegung, die Infrastruktur und auch die alpine Sicherheit ist gesorgt.
Die Räumungsarbeiten auf den Almen werden von den ansässigen Bauern geleitet. Neben den SchülerInnen gelangt auch eine Gruppe von Helfern des Alpenvereins Gröbming zum Einsatz. Diese Aktion, die von Heinz Ebner für die Lassachalm organisiert wird, findet am 21. Mai statt.

Um noch weitere Helfer zu finden, kontaktiert man aktuell die Gemeinden der Region, regionale Feuerwehren und Alpenvereinsgruppen sowie die Sport- und Freizeitvereine. Für die nötigen Hilfsarbeiten werden nämlich mehr als die bereits teilnehmenden 120 Personen benötigt. Hildegard Giselbrecht von der Landwirtschaftskammer Liezen wurde von der Einsatzleitung gebeten, die Veranstaltung in den bäuerlichen Organisationen zu bewerben.

Das Einsatzgebiet sind die Almen des kleinen Sölktales. So werden die Klassen des LFZ Gumpenstein auf der Potzalm und der Putzentalalm arbeiten. Die SchülerInnen des LFS Gröbming und Grabnerhof säen die Stummeralm. „Der Schwerpunkt liegt in der Errichtung der fixen Weidezäune sowie des Auszäunens der eingesäten Weideflächen. Zusätzlich wären noch einige abseits gelegene Gebiete zu räumen, einige Almen sind noch gar nicht von der Aktion bedient worden. Die Hochtäler stellen insgesamt noch eine Herausforderung dar, wobei die Stummeralm vom Gelände bereits bereinigt wurde und heuer eingesät werden kann. Auf der Lassachalm und im Steinigboden kann nur händisch weitergearbeitet werden“, erfährt man von der Einsatzleitung.

Freiwillige Helfer können sich in der Informationszentrale, dem LFZ Raumberg-Gumpenstein, informieren. Dort werden die Anmeldungen für den Hilfseinsatz unter der Telefonnummer 03682/22451-0 von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr angenommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen