Pollenwarndienst für Linz
Roggen-Vollblüte setzt ein

Hauptverursacher sind Baum-, Gräser-, Roggen-, Ragweed- und Beifußpollen.
5Bilder
  • Hauptverursacher sind Baum-, Gräser-, Roggen-, Ragweed- und Beifußpollen.
  • Foto: drubig-photo/Fotolia
  • hochgeladen von Christian Diabl

Der Pollenwarndienst im Kepler Uniklinikum Linz meldet am 15. Mai:


Roggen-Vollblüte setzt ein

Birke und Esche sind, mit Ausnahme der Alpen, weitgehend verblüht. In den Niederungen nähert sich die Hauptblüte der Eiche und allgemein der Bäume, mit Ausnahme der beginnenden Blüte der Linde, dem Ende. Die durch das Schlechtwetter unterbrochene Gräserblüte erreicht mit Temperaturanstieg ihren Höhepunkt. Belastungsschwerpunkte sind die Hügel der Voralpen und das Mühlviertel. Im Wiesenaspekt treten verstärkt Pollen von Ampfer hinzu.

Auch die Roggen-Vollblüte setzt ein, mit einem Belastungsschwerpunkt im Mühlviertel. In Siedlungsgebieten treten, mit geringerer allergologischer Relevanz und mäßigen Konzentrationen, Pollen von Walnuss, Rosskastanie und Holunder auf. Der gelbe Pollenniederschlag der Föhren ist auffällig, aber allergologisch unbedeutend.

Der Tonband-Pollenwarndienst ist unter folgender Telefonnummer erreichbar: Kepler Universitätsklinikum GmbH +43 50 768083 6919


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Frühere Meldungen:

15. Mai 2019

Eichenpollen dominieren

Während Birke und Esche, mit Ausnahme der Alpen, weitgehend verblüht sind, dominieren noch Pollen der Eiche. Untergeordnet und mit geringerer allergologischer Relevanz sind noch Pollen von Ahorn, Buche sowie in Siedlungsbereichen vor allem Walnuss, Platane und Rosskastanie vertreten.

Auffällig ist der gelbe Pollenniederschlag der Föhren. Die durch das Schlechtwetter unterbrochene, allergologisch bedeutende Gräserblüte setzt sich mit zunehmend stärker werdenden Belastungen fort. Schwerpunkte sind die Hügel der Voralpen und das niedrigere Mühlviertel. Im Wiesenaspekt tritt Ampfer hinzu. Es setzt auch die Blüte von Getreide ein, mit Schwerpunkt des Roggens im Mühlviertel. Bei Erlen- und Birkenpollen-Allergikern kann lokal die im Alpenraum einsetzende Blüte der Grünerle zu Beschwerden führen.

2. Mai 2019

Blühbeginn der Gräser im Zentralraum

In den Niederungen ist die Birkenblüte weitgehend vorüber. Hier dominiert die Blüte der Eiche. Untergeordnet und von allgemein geringerer allergologischer Relevanz sind noch Ahorn, Esche und Hainbuche sowie in Siedlungsbereichen Walnuss, Platane und Rosskastanie vertreten. Dies gilt auch für den auffälligen gelben Pollenniederschlag der Nadelhölzer, besonders jenen der Fichte. Das Hauptaugenmerk liegt nach der Birke bei den allergologisch bedeutsamen Gräsern.

Im Zentral- und Donauraum ist mit dem Blühbeginn der Gräser nach Durchzug der niederschlagsreichen Kaltfront zu rechnen. Vereinzelt treten auch schon Pollen von Getreide auf. Mit dem Temperaturanstieg ist allgemein eine steigende Pollenbelastung zu erwarten.

17. April 2019

Verstärkter Pollenflug der Platane

Die Belastung durch Birke und Esche hält an. Allgemein fällt jedoch die Belastung heuer mäßig aus. Der Schwerpunkt von Birke und Esche verschiebt sich zu Ostern aus den Niederungen des Zentral- und Donauraums in das Mühlviertel und in das Alpenvorland. Von untergeordneter Relevanz treten Pollen von Hainbuche, Pappel, Weide und Ulme auf. In Siedlungsgebieten kann es zu verstärktem Pollenflug der Platane kommen.

27. März 2019

Eher niedrige Belastung durch Birke

Für das letzte Märzwochenende wird bei einem Temperaturanstieg über 15 Grad für den Donauraum der Blühbeginn der Birke prognostiziert. Da sich zu Wochenbeginn wahrscheinlich schon wieder kühlere Temperaturen einstellen werden, dürften die Belastungen noch niedrig bleiben.

Blüte der Esche hat begonnen

Dazu hat in den niederen Lagen des Landes schon die Blüte der Esche begonnen. Allgemein häufig sind Pollen der Pappel, Weide, Ulme, Eibe und von Zypressengewächsen, die jedoch von geringer allergologischer Relevanz sind.

Autor:

Christian Diabl aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen