„Learning business by doing business“ HLW Krieglach beim InnoDay 2017

5Bilder

Am 3. Oktober fuhren die 3FMEK und ein Teil der 3HL nach Graz zum InnoDay 2017, der jedes Jahr auf dem Campus02 stattfindet.

Ziel dieses Tages war es, Kreativitätstechniken kennenzulernen und Ideen für eine Junior Company zu entwickeln. Ein Team der 3 HL (Lisa Breidler, Tabea Prantl, Gloria Reif und Sarah Suingui) hat es geschafft, unter 120 TeilnehmerInnen aus sechs verschiedenen Schulen den ersten Platz zu erreichen!

Es handelt sich bei der Idee um ein sogenanntes „WonderCase“, also eine spezielle Hülle für Rucksäcke, die Abwechslung und Nutzen (wasserfest) in den Schulalltag bringen soll.

Wir gratulieren ganz herzlich!

Junior Company ist ein Start-up Programm für SchülerInnen: Mit der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft als Partner wird für ein Jahr lang in den Gegenständen „Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement (HLW) und „Wirtschaftswerkstatt“ (3FMEK) ein eigenes Unternehmen gegründet, bei dem ein Produkt kreiert, produziert und auch verkauft werden muss. „Learning business by doing business“ ist die Idee dahinter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen