Meinung: Gemeinsam oder im Alleingang?

Das Thema Gemeindestrukturreform polarisiert nach wie vor. Auch im Murtal. Unter dem Druck der finanziellen Situation haben einige mehr oder weniger „freiwillig“ ihre Bereitschaft zur engeren Zusammenarbeit oder gar zu einer Fusion bekundet, während andere davon nach wie vor nichts wissen wollen und auf ihre Eigenständigkeit pochen. Nachdem sich die Unterstützung des Landes Steiermark für die Gemeinden in Zukunft in überschaubaren Grenzen halten wird, könnten die Unwilligen recht bald spüren, was es heißt, ganz alleine und weitgehend ohne Hilfe von außen dazustehen. Bei allen berechtigten Bedenken und Sorgen sollte sich jeder Ortschef selbstkritisch fragen, ob er in Zukunft auch wirklich aus eigener Kraft in der Lage sein wird, die Zukunft der Gemeinde erfolgreich zu gestalten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen