Die Sektkorken knallten

Die Unzmarkter Torschützen beim Kantersieg: Raphael Trattner, Markus Zmugg, Christoph Karner, Michel Deutschmann, Kevin Krenn, Julian Ruttnig (v. l.).
  • Die Unzmarkter Torschützen beim Kantersieg: Raphael Trattner, Markus Zmugg, Christoph Karner, Michel Deutschmann, Kevin Krenn, Julian Ruttnig (v. l.).
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Fritz Meyer

„Enlightco“ Unzmarkt – St. Peter a. K. 8:0 (3:0)

Auf eindrucksvolle Art und Weise verfolgte der Sportverein Enlightco Unzmarkt in der Saison 2016/17 die Mission „Aufstieg in die Oberliga“. Das Team von Trainer Daniel Reiter wurde für sein Engagement und die konsequente Arbeit belohnt und hat fünf Runden vor Abschluss der Meisterschaft den Aufstieg fixiert.

Imposante Bilanz

Die bisherige Bilanz ist einzigartig in der Steiermark: In allen 21 Spielen feierte man 21 Siege und das Torverhältnis von 84:11 spricht Bände.
Mit St. Peter am Kammersberg war diesmal ein Gegner zu Gast im Murstadion, der im Frühjahr eine sehr gute Bilanz aufzuweisen hat. Von Beginn an setzte das „weiße Ballett“ die Akzente, lieferte eine beeindruckende Vorstellung ab und St. Peter-Goalie Stefan Kobald verhinderte nach Schüssen von Markus Zmugg (5.), Daniel Reiter (11.) und Raphael Trattner (12.) vorerst einen Verlusttreffer.

Führung durch Christoph Karner

Kapitän Christoph Karner besorgte in der 13. Min. die verdiente Führung. Lediglich bei einem Schuss von Manuel Feichtner (18.) musste Unzmarkt-Torhüter Robert Reinwald eingreifen. Kevin Krenn (25.) und Martin Leitner (35.) scheiterten knapp und Daniel Reiter musste nach einem Cut leider ausgewechselt werden. Nach einem sicher verwerteten Elfmeter von Christoph Karner (43.) und dem Tor von Kevin Krenn (45.) hieß der Pausenstand 3:0.

Torreigen nach Seitenwechsel

Nach dem Seitenwechsel ging es in der gleichen Tonart weiter und die Kern-Truppe kam ordentlich unter die Räder. Raphael Trattner (49.) mit Schlenzer in die lange Ecke, Goalgetter Markus Zmugg (59.) und Julian Ruttnig (69.), der nach seiner Verletzungspause ein gelungenes Comeback feierte, machten das halbe Dutzend im zehn Minuten-Takt voll. Michel Deutschmann, mit Schuss in die untere Ecke (71.), und nochmals Kevin Krenn in Minute 79 besorgten den Endstand.

Aufstieg gebührend gefeiert

Nach dem Schlusspfiff knallten die Sektkorken und gemeinsam mit den Fans wurde der Aufstieg gebührend gefeiert. Alle freuen sich schon auf den 10. Juni, wenn nach dem Derby gegen Scheifling die Meisterurkunde des Steirischen Fußballverbandes übergeben wird.

Autor:

Fritz Meyer aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.