25.08.2016, 09:30 Uhr

"Das werden zwei perfekte Jahre"

Zirbenkönigin Petra II. mit Alexandra (l.) und Astrid (r.). Foto: Mandl

Die neuen Zirbenhoheiten sind gewählt und gehen "mit Vollgas" ans Werk.

OBDACH. Von der Montur ins Dirndl oder umgekehrt. Das kann bei der neuen Zirbenkönigin schon vorkommen. Petra Sorger ist nämlich seit sechs Jahren stolzes Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Weißkirchen. Als solches musste sie vergangene Woche etwa zum Unwettereinsatz und zum Unfall eines Sattelschleppers nach Eppenstein ausrücken. „Die Kollegen haben gesagt, ich soll die Krone gleich am Helm montieren“, schmunzelt die 18-Jährige.

Neue Aufgabe

Seit vergangener Woche hat sie als 13. Zirbenkönigin eine neue, herausfordernde Aufgabe. Sie ist oberste Botschafterin der Region. Zur Seite stehen ihr dabei ihre beiden Prinzessinnen Astrid Verderber und Alexandra Grantner. Tourismusobmann Josef Sandriesser ist bereits jetzt begeistert von seinen neuen Hoheiten. „Das werden zwei perfekte Jahre“, freut er sich.

Mit Vollgas

Und wie fühlt man sich als frisch gekrönte Hoheit? „Es ist eine große Ehre und ich nehme das nicht auf die leichte Schulter“, sagt Petra. „Ich werde das zwei Jahre mit Vollgas durchziehen.“ Alexandra fügt hinzu: „Auch Prinzessin ist ein super Job.“ Ganz spezielle Events wie den Steiermark Frühling in Wien oder das Aufsteirern in Graz will sich Astrid nicht entgehen lassen und das Zirbenland dabei entsprechend repräsentieren.

Gut verankert

Den ersten Auftritt hat das Trio bereits bei der Puchparade in Judenburg absolviert: „Ich wurde gleich zum Tanz aufgefordert“, erzählt Alexandra. Wenn sie nicht gerade im Dirndl unterwegs sind, trifft man die Hoheiten am ehesten am Zirbitz. „Die schöne Natur, die Atmosphäre, Brauchtum und Tradition machen das Zirbenland aus“, sagen die Regentinnen. Auch sonst ist das Trio regional gut verankert. Alexandra Grantner engagiert sich in der Landjugend, Astrid Verderber steht als Jugendtrainerin beim FC Obdach am grünen Rasen.

Nächster Auftritt

Dort wird es auch zum nächsten Auftritt der Hoheiten kommen. Am 10. September werden sie den Matchball beim Murtal-Derby zwischen dem FC Obdach und dem FC Judenburg im - wie passend - Zirbenlandstadion überreichen. Nur einen Tag später folgt schon der nächste Höhepunkt: Das Marktfest in Weißkirchen steht dann am Programm.

Die Hoheiten

Petra Sorger ist 18 Jahre alt und wohnt in Weißkirchen.
Beruf: Textilchemikerin bei Kufner Textilwerke.
Hobbys: Die Feuerwehr und Hündin „Donna“.

Alexandra Grantner ist 19 Jahre alt und aus Weißkirchen.
Beruf: Gärtnerin in der Gärtnerei Kamaritsch Pöls.
Hobbys: Laufen, Lesen, Berge, Landjugend.

Astrid Verderber ist 23 Jahre alt und wohnt in Obdach.
Beruf: Buchhalterin bei Pabst Holz in Zeltweg.
Hobbys: Radfahren, Schitouren, Laufen, Berge, Trainerin beim FC Obdach.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.