Gesundheit
"Benefit der Imfpung ist höher als Risiko" (mit Video)

Dr. Christian Fohringer, medizinischer Leiter Noturf NÖ, Professor Robert Müller-Török, Professor Alexander Prosser (beide OCG-Vorstand) und Chefredakteur-Stellvertreterin Karin Zeiler.
9Bilder
  • Dr. Christian Fohringer, medizinischer Leiter Noturf NÖ, Professor Robert Müller-Török, Professor Alexander Prosser (beide OCG-Vorstand) und Chefredakteur-Stellvertreterin Karin Zeiler.
  • Foto: Mariella Datzreiter
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Interview im näherdran.tv Studio: Christian Fohringer, Medizinischer Leiter von Notruf NÖ, über Impfungen, Nachschub und die Glaskugel.

NÖ. "Ist es normal, dass Impfstoffe nach so kurzer Zeit schon zugelassen werden", will die 24-jährige Caroline S. wissen. Raimund H. stellt die Frage: "Wann wird die breite Masse geimpft?". Diese und weitere Fragen wurden von Dr. Christian Fohringer, Medizinischer Leiter von Notruf NÖ, beantwortet, der im näherdran-Studio der Bezirksblätter NÖ Platz genommen hat.

Verwaltung funktioniert

85 Prozent der Niederösterreicher warten auf eine Impfung, elf Prozent haben die erste und vier Prozent die zweite Dosis erhalten.

85 Prozent der Niederösterreicher warten auf eine Impfung, elf Prozent haben die erste und vier Prozent die zweite Dosis erhalten.
  • 85 Prozent der Niederösterreicher warten auf eine Impfung, elf Prozent haben die erste und vier Prozent die zweite Dosis erhalten.
  • Foto: Grafik: Mariella Datzreiter
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Damit liegt man zwar national gesehen an erster Stelle, blickt man jedoch in die Türkei, dann ist man dort schon weiter, wie Professor Robert Müller-Török, der Information Management und E-Government an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg (Baden-Württemberg) lehrt, erklärt. Er erschrickt jedoch, wenn er den Impf-Tracker der Financial Times betrachtet:

"Länder wie die Türkei und Ungarn liegen deutlich vor Österreich und Deutschland".

Daher stellt er die Frage: "Was machen wir falsch?" Die Antwort darauf kommt prompt: "Die Türkei hat andere Möglichkeiten genützt, sie greift auf Impfstoffe zu, die aus China oder Indien kommen", so Fohringer, dass alles was nach Österreich kommt, verimpft wird. Das Problem liege nicht an der Verwaltung sondern vielmehr am Vorhandensein des zugelassenen Impfstoffes.

Hier gibt's das ganze Interview zum Nachschauen

"Breite Masse wird schon geimpft"

Grundsätzlich sei man beim Impfen bei der breiten Masse angekommen:

Wann man mit dem Impfen fertig ist, wäre ein Blick in die Glaskugel
  • Wann man mit dem Impfen fertig ist, wäre ein Blick in die Glaskugel
  • Foto: pixabay.com
  • hochgeladen von Karin Zeiler

"Wir impfen derzeit schon Personen ab 72 Jahren, bei zunehmender Impfstoffzufuhr wird die Altersgrenze sukzessive nach unten gehen. Wann wir fertig sein werden, ist ein Blick in die Glaskugel",

fügt der Mediziner hinzu. "Je mehr Impfstoff kommt, umso schneller werden wir durch sein".

Vorteil von Indien, Problem von Europa?

Indien hat die größte Impfstoffproduktion der Welt, weiß Müller-Török. Dort hat man Priorität auf den eigenen Markt gelegt und die Großbritannien versprochenen Astra Zeneca Dosen nicht geliefert.
Dass wir in Europa keine echte eigene Produktion haben, sieht er problematisch:

"Wir sollten lernen, innerhalb der EU eine solche aufzubauen, mit allen Schwierigkeiten mit allen Kosten. Ich denke das ist notwendig, es wird nicht die letzte Pandemie gewesen sein ...",

so der Professor. Konter kommt von Fohringer, der dieser Aussage "ein wenig widersprechen muss. Alles was von Pfizer/Biontech produzidert und in Europa verimpft wird, wird auch hier produziert", ebenso stehe es um den Impfstoff Astra Zeneca: "Andere Chargen anderer Produtkionsstandorte werden gar nicht für die Verimpfung in Europa zugelassen", so der medizinische Leiter von Notruf NÖ.

Nebenwirkungen als Impfreaktion

Stichwort Astra Zeneca:

"Man liest nur immer von Nebenwirkungen bei diesem Impfstoff, nicht aber bei den anderen?",

zeigt Bezirksblätter-Leserin Caroline auf. "Natürlich gibt es bei allen Impfungen Nebenwirkungen, auch bei Pfizer gibt es ähnliche thromboembolische Ereignisse in ganz geringer Zahl, wie sie auch bei Astra Zeneca aufgetreten sind", erklärt Fohringer, der jedoch betont, dass "der Benefit der Impfung gegenüber dem Risiko überwiegt".

Freie Fahrt in den Sommer - oder freier Flug?
  • Freie Fahrt in den Sommer - oder freier Flug?
  • Foto: pixabay.com
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Ab in den Süden

Thema Digitaler Impfpass: Hier führt Professor Alexander Prosser (WU Wien, Produktionsmanagement und Logistik) aus,  dass man neben der digitalen Signatur und Authentisierung auch eine entsprechende Prüf-App benötige. Aber sich auch mit dem Thema Fälschung auseinandersetzen müsse. Die Herausforderung sein, europaweit oder weltweit einen Standard zu etablieren, um einen digitalen und fälschungssicheren Impfnachweis für alle Personen, die geimpft sind, zu ermöglichen.

Mehr über unser neues TV-Studio: meinbezirk.at/näherdran

Nur noch bis Ende Juni. Newsletter registrieren und 1 von 30 NÖ Cards gewinnen!

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
6 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 5 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen