Christoph Zellhofer rockt den groben Schotter im Schneebergland

2Bilder

Am Samstag, 23. Juni 2018 wird die heurige Rallye Staatsmeisterschaft mit der Schneebergland Rallye im Raum Rohr im Gebirge fortgesetzt. Mit dabei ist auch Christoph Zellhofer mit dem deutschen Co. Thomas Schöpf.

Eingesetzt und vorbereitet wird der Suzuki Swift S1600 vom ZM-Racing Team, dass den Wagen speziell auf diese Härteprobe vorbereitet hat. Der Suzuki hat sich bei dieser Schotterrallye in den letzten Jahren schon öfter bewährt.

Die Situation in der heimischen Meisterschaft ist für Christoph Zellhofer vor der Schneebergland Rallye äußerst spannend. In der ÖM 2 WD Wertung liegt der Niederösterreicher mit sieben Punkten hinter dem Ungarn Kristof Klausz und einen Punkt hinter Luca Waldherr mit insgesamt 38 Punkten derzeit an dritter Stelle. In der Junioren Staatsmeisterschaft führt ebenfalls Kristof Klausz mit 50 Punkten vor Christoph Zellhofer 40 und Luca Waldherr 36 Zählern. Im Rallyecup 2000 der AMF liegt Christoph Zellhofer klar an der Spitze.
Wie sieht nun Christoph Zellhofer seine Chancen im Schneebergland:“ Ich bin zwar schon länger nicht auf Schotter gefahren, aber da es ein Belag ist auf dem ich mich wohl fühle, komme ich gerne nach Rohr i.G. Die Freude diese Rallye zu fahren ist für mich sehr groß. Es ist jedenfalls eine geile Rallye, der grobe Schotter kommt unserem Suzuki besonders sehr entgegen. Mein Ziel ist es eine halbwegs fehlerfreie Rally zu fahren, dann sollte man auch gute Resultate einfahren.“
Die Bilanz von Christoph Zellhofer im Schneebergland ist ausgeglichen. 2016 bei seiner Premiere wurde er Dritter in der 2WD-Klasse, Zweiter bei den Junioren und Sieger im Rallye Cup der AMF. Ein Jahr später musste er die Rallye wegen einer gebrochenen Halbachse vorzeitig aufgeben.

Zeitplan für die Schneebergland Rallye 2018:
Samstag, 23. Juni 2018
09.00 Uhr  Start der Rallye in Rohr im Gebirge
     Danach werden acht Sonderprüfungen gefahren
17.30 Uhr  Ziel der Rallye wieder in Rohr im Gebirge

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen