Schotter

Beiträge zum Thema Schotter

Wirtschaft
<f>Sarkisyan Hajrik</f> (l.) arbeitet in der Marktgemeinde Payerbach mit. Bgm. Rettenbacher setzt ihn etwa zur Güterwegsanierung ein.

Teure Investition
Payerbach muss viel Geld in Straßen buttern

Reichlich Instandsetzungsarbeiten fallen in Payerbach an. Die Unwetter beschädigten die Güterwege. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Gebiet der Marktgemeinde Payerbach durchzieht ein rund 15 Kilometer langes Netz von Güterwegen. Gerade diese, nicht asphaltierten Wege, sind aber nach heftigen Regenfällen Sanierungsfälle. Helfende Hände von Sarkisyan Hajrik Bürgermeister Edi Rettenbacher: "Zum Beispiel sind die Wege zur Speckbacherhütte und ein Weg in Pettenbach ausgewaschen." Zum Glück sind die...

  • 06.09.19
Lokales
Gertraud Kapfinger wohnt nahe der Lofererstraße im Ortsteil Luech und ortet eine erhöhte Lärmbelastung.
6 Bilder

Verkehr
Kirchbichler haben Radar und Radwege im Visier

Anrainer der Lofererstraße nahe dem Gasthof Luech fordern Lärmschutz- und Geschwindigkeitsreduktionsmaßnahmen – und zwar an der "richtigen Stelle". Auch hinsichtlich des Radweges entlang der Brixentaler Ache gebe es im Ortsteil Bruckhäusl Handlungsbedarf. KIRCHBICHL (bfl). Für Unmut sorgen die in Kirchbichl aufgestellten Radarsäulen bei einigen Bürgern. Nicht weil sie grundsätzlich gegen die Radaranlagen sind, sondern weil diese ihrer Meinung nach nicht immer am rechten Platz aufgestellt...

  • 02.08.19
  •  1
Lokales
Die grün markierte Fläche stellt die geplante Schottergrube auf Ennser Gemeindegebiet dar. Gegenüber, in pink, befindet sich die Kleingartensiedlung auf Astener Gemeindegebiet. Dazwischen liegt die Bundesstraße B1 und vier Gleise der Westbahnstrecke.

Schottergrube in Enns
Asten erhebt Einspruch

Trotz dem Zuspruch der Stadtgemeinde Enns sowie verschiedener positiven Gutachten für die Errichtung der Schottergrube in Enns, hat die Gemeinde Asten Einspruch erhoben. Nun wird der Fall in nächster Instanz am Verwaltungsgerichtshof weiter bearbeitet. ASTEN. Trotz dem Zuspruch der Stadtgemeinde Enns sowie verschiedener positiven Gutachten für die Errichtung der Schottergrube in Enns, hat die Gemeinde Asten Einspruch erhoben. Der Fall wird in nächster Instanz am Verwaltungsgerichtshof...

  • 30.07.19
Wirtschaft
ÖBB Holding-CEO Andreas Matthä (li.) mit Bernegger-Geschäftsführer Kurt Bernegger

Bernegger investiert in Schiene
20.000 Lkw-Ladungen auf Schiene

Die Baugruppe Bernegger verlagert  LINZ. Im Vorjahr hat die Bau- und Rohstoffgruppe Bernegger mithilfe der ÖBB rund 300.000 Tonnen an transportiertem Beton, Spritzbeton, Kalk, Kies oder Sand von der Straße auf die Schiene verlagert. Nun investiert das Unternehmen weiter in den Schienenverkehr. Bei der Entscheidung ist neben dem Klimaschutz auch die Umfahrung des staugeplagten Zentralraums ein wesentlicher Faktor. Den Stau umfahren "Der Umstieg von der Straße auf die Schiene bringt eine...

  • 04.04.19
Lokales

Einsatzintensive Woche für die FF Tarsdorf

Die KW 34  2018 stellte für die FF Tarsdorf gleich drei Einsätze auf. Als erstes wurden wir am Montag zu einem "Technischen Einsatz klein" im Ortsgebiet von Tarsdorf gerufen. Ein LKW verlor auf Höhe des Gemeideamtes ein wenig Schotter. Die Kameraden wurden bereits bei der Anfahrt durch die Polizei informiert, dass die Feuerwehr doch nicht benötigt wird da die Straße durch das Erdbauunternehmen selbst gereinigt wurde. Weiter ging‘s am späten Donnerstagabend nach einem heftigen...

  • 26.08.18
Motor & Mobilität
2 Bilder

Christoph Zellhofer rockt den groben Schotter im Schneebergland

Der Rookie will diesmal mit einer gediegenen Leistung viele Punkte einfahren Suzuki Swift S1600 ist für schwierige Bedingungen geradezu prädestiniert Am Samstag, 23. Juni 2018 wird die heurige Rallye Staatsmeisterschaft mit der Schneebergland Rallye im Raum Rohr im Gebirge fortgesetzt. Mit dabei ist auch Christoph Zellhofer mit dem deutschen Co. Thomas Schöpf. Eingesetzt und vorbereitet wird der Suzuki Swift S1600 vom ZM-Racing Team, dass den Wagen speziell auf diese Härteprobe vorbereitet...

  • 15.06.18
Motor & Mobilität
Auch dieses Jahr sind wieder bekannte Gesichter mit am Start wie Niki Mayer Melnhof und Gerwald Grössing.

Neunte Schneebergland-Rallye!

Bereits am 23. Juni 2018 findet die Rallye im Industrieviertel statt Am 23. Juni 2018 ist es wieder soweit: Als vierter Lauf zur Österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft  wird der Schotterklassiker zum neunten Mal über die Bühne gehen. In Rohr im Gebirge laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Nur mehr ein paar Wochen, bis Teams und Fans das Schneebergland stürmen. Über 130 Kilometer Schotter inmitten der Niederösterreichischen Voralpen geben dieser Veranstaltung einen Sonderstatus:...

  • 11.06.18
Lokales

Initiative schlägt nun Alarm: "Die Ybbs-Fische sterben aus"

BEZIRK AMSTETTEN. "Die meisten Fischarten sind auf den Roten Listen und vom Aussterben betroffen. Als trauriges Beispiel kann der Huchen dienen. In der Ybbs sind im Unterlauf weniger als 80 Exemplare berechnet. Zum nachhaltigen Überleben einer Population braucht es aber mindestens 500 erwachsene Huchen", berichtet Franz Raab von der Bürgerinitiative "Pro Ybbs". Einen Grund dafür sieht er in den Kraftwerken. "Flusskraftwerke haben einen enormen Einfluss auf das Schottergeschiebe", sagt er....

  • 26.06.17
Lokales
11 Bilder

LKW-Unfall in Telfs-Platten

Am 07.06.2017 um 15.30 kam ein 29-jähriger Mann aus dem Bezirk Imst, der mit einem mit Schotter beladenen Sattelzug in Richtung Osten unterwegs war, im Gemeindegebiet von Telfs, Ortsteile Platten, von der Fahrbahn der Tiroler Bundesstraße ab. TELFS. Das Fahrzeug kippte um und ein Großteil der Ladung verteilte sich in Folge auf der Fahrbahn. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Die Tiroler Bundesstraße musste während der Aufräumungsarbeiten für ca.3,5 Stunden gesperrt werden. (PI Telfs)

  • 08.06.17
Lokales
Wohnen in der ehemaligen Schottergrube - in Parndorf wird das schon praktiziert.

Parndorf: Wohnen und erholen in der Schottergrube

Nachnutzung: Schottergruben werden zu Naherholungsgebieten für die Bevölkerung. PARNDORF. In Parndorf wurden ein Bewirtschaftungs-, Rekultivierungs- und Nachnutzungskonzept für die Kies und Schotterabbaugebiete der Parndorfer Platte vorgestellt. Gemeinsame Arbeit „Gemeinsam mit allen Betroffenen, allen voran der Bevölkerung, Bürgerinitiativen und den Gemeinden, haben wir ein Rahmenprogramm entwickelt, das einerseits eine den Natur- und Landschaftsschutz berücksichtigende Nachnutzung von...

  • 27.02.17
Lokales
Die Maschinen für einen etwaigen Gesteinsabbau in Waidring stehen bereit...
2 Bilder

600.000 m3 Schotter vor Abbau?

In Waidring werden Abbaupläne konkret; mögliche Verkehrsanbindung Abbaugebiet zur B 178 WAIDRING (niko). Wie schon im Jahr 2011 gibt es nun wieder Begehrlichkeiten in Richtung eines großflächigen Schotterabbaus im Bereich Aschergraben in Waidring. Gewonnen werden soll hochwertiges Material von einem Schuttkegel am Fuße der Steinberge. War vor fünf Jahren eine Abbaumenge von rund 885.000 m3 auf einer Fläche von 17,7 Hektar geplant (die Pläne wurden damals nicht umgesetzt, Anm.), sind bei dem...

  • 04.10.16
Lokales
Gleisbauarbeiten stehen in der Region an.
4 Bilder

Neue Gleise und viel Schotter zwischen Flaurling und Telfs

Am Samstag, 2. Juli 2016, starten für einen Monat intensive Bahnbauarbeiten im Tiroler Oberland. Auf fast sieben Kilometer Länge steht nur ein Gleis für die Zugfahrten zur Verfügung. Auch Nachtarbeiten mit schweren Gleisbaumaschinen sind erforderlich. REGION. Am Samstag, 2. Juli. starten intensive Bahnbauarbeiten zwischen den Bahnhöfen Flaurling und Telfs-Pfaffenhofen. Die ÖBB investieren in die Erneuerung des Gleisoberbaus bis Ende Juli rund 8 Millionen Euro um die Schieneninfrastruktur auch...

  • 30.06.16
Lokales
Der 65-Jährige wurde beim Sturz auf einer Schotterstraße schwer verletzt.

Schottersturz: Radfahrer schwer verletzt

SCHWOICH. Ein 65-Jähriger kam am Ostermontag auf einer Schotterstraße im Bereich Egerbach mit seinem E-Bike zu Sturz und erlitt dabei schwere Verletzungen. Er musste mit der Rettung in das BKH Kufstein eingeliefert werden.

  • 29.03.16
Lokales
11 Bilder

Renaturierung wirbelt Staub auf

Mehr Verkehr: Projekt mit Überschwemmungszone bringt Frust in Bevölkerung. ZWENTENDORF. Der Lastwagenverkehr durch Bärndorf soll ein "Horror" sein, so ein Anrufer, der damit aufzeigen will, wie viel Verkehr und Schmutz die Renaturierung der Traisen verursacht. Zwischen Traismauer und Zwentendorf entsteht eine vielfältige Auenlandschaft. Ein neuer Auwaldgürtel mit Überschwemmungszone und Stillgewässern entsteht. Doch das Projekt hat auch eine Kehrseite – die Verkehrsbelastung für die Bürger....

  • 07.10.15
Lokales
Die Schotter-Mure verschüttete die B181 auf der gesamten Breite.
21 Bilder

Murenabgang in Eben am Achensee

EBEN. Am Am Sonntag Abend verlegte eine durch starke Regenfälle ausgelöste Mure im Bereich des Baches „Steinerner Graben“, Rofangebirge, die Fahrbahn der B 181 in der gesamten Breite, auf einer Länge von etwa 30 Metern und einer Höhe von bis zu 3 Metern. Die hauptsächlich aus Schotter bestehende Mure erstreckte sich weiter talwärts in Richtung Seeuferstraße, wo ein hölzerner Unterstand verschüttet wurde. In diesem Unterstand hielten sich 2 Urlauber auf, die sich vom starken Regen schützen...

  • 20.07.15
Sport
105 Bilder

6.Schneebergland-Rallye-Tag 1: Des einen Freud’ - des anderen Leid!

Das Duell der beiden R5-Piloten (Raimund Baumschlager - Škoda Fabia R5, Gerwald Grössing - Ford Fiesta R5) an der Spitze fand schon auf der dritten Sonderprüfung sein vorläufiges Ende. Der Hausherr Grössing hatte einen „Patschen“. Als wäre das nicht schon genug, machte sich auf Sonderprüfung fünf ein Problem mit der Pumpe der Servolenkung bemerkbar, eine für die im Winter verletzte Schulter wenig vorteilhafte Therapie. Für Raimund Baumschlager lief die Fahrt dagegen angenehm konträr. Der...

  • 27.06.15
Politik
Bewohner bezweifeln, dass die engen Straßen rund um die Schottergrube für Lkw-Schwerverkehr geeignet sind.
2 Bilder

Seekirchner zittern vor Schottergrube

Bevölkerung wehrt sich gegen geplanten Schotterabbau. Gemeinde stellt sich hinter die Anrainer. Mit einem Aufschrei haben in Seekirchen zahlreiche Anrainer auf die geplante Schottergrube "Grünberg" im Ortsteil Marschalln reagiert. Sie befürchten – neben starker Staub- und Lärmbelästigung – auch eine Gefährdung der eigenen Sicherheit. "Die Zufahrt führt durch eine enge Straße in einer Siedlung, wo auch viele Kinder leben und es keinen Gehsteig gibt", erzählt ein Anrainer. Eine seiner...

  • 25.02.15
  •  1
Politik
Stadtrat Andreas Strake, Klubobfrau Helga Krismer, Stadträtin Liane Marecsek
2 Bilder

Grüne kämpfen um Au-Landschaft

Krimmer: 2Fordere Schutz der Tullnerfelder Donauauen und Stopp für Nassbaggerungen" BEZIRK / NÖ (red). Die Grünen Niederösterreich küren monatlich einen Schildbürgerstreich. Dieses Mal fiel die Wahl auf die massive Ausweitung von Nassbaggerungen im Natura 2000 Gebiet Tullnerfelder Donauauen. 30 Jahre nach dem Kampf für die Hainburger Auen kämpft die Klubobfrau der Grünen Niederösterreich, Helga Krismer, der Grüne Stadtrat aus Stockerau Andreas Straka und die Grüne Stadträtin aus Tulln Liane...

  • 18.12.14
  •  1
Lokales
6 Bilder

S33 wurde zu Schotterfahrbahn

Sattelschlepper kippte nach Unfall mit Klein-Lkw um, Fahrer verletzt HERZOGENBURG (red). Geduld mussten Pendler am vergangenen Montagmorgen auf der Kremser Schnellstraße (S33) mit im Gepäck haben. Nachdem ein Sattelschlepper mit einem Klein-Lkw zwischen den beiden Anschlussstellen Herzogenburg-Nord und Herzogenburg-Süd in Fahrtrichtung St. Pölten kollidiert war, stürzte der Lkw um und blockierte zwei Fahrstreifen. Der Lenker des Sattelkraftfahrzeuges wurde bei dem Unfall vorerst...

  • 10.11.14
Lokales
19 Bilder

Verkehrsunfälle durch verlorenen Schotter auf der S6

Bericht und Fotos: Einsatzdoku.at Gegen 9:15 Uhr wurden am Montag, 29.09.2014, die Einsatzkräfte zu einem Verkehrshindernis auf die Semmering Schnellstrasse (S6) Richtung Steiermark, zwischen Neunkirchen und Gloggnitz alarmiert. Ein Lkw hat aus noch unbekannter Ursache Höhe Baukilometer 8 Schotter verloren. Dieser verteilte sich auf einer Länge von 120 Meter auf der rechten Fahrspur, sowie weitere 1.5 Kilometer auf dem Pannenstreifen entlang. Kurze Zeit später krachte es auch schon. Auf der...

  • 29.09.14
Lokales
2 Bilder

Von der Feuerwehr und dem Schotter

TERFENS/VOMPERBACH (fh). Der Dorffrieden im Terfener Ortsteil Vomperbach ist zerstört und der Grund dafür ist ein heftiger Streit um den Bau eines neuen Feuerwehrzentrums. Die Gemeinde hat als Standort ein 3.500 qm großes Grundstück mitten im Naherholungsgebiet Föhrenwald (Foracht) auserkoren und das lässt nicht nur Grün-Politiker Sturm laufen. Bei einem Lokalaugenschein vor Ort wird schnell klar, dass hier einiges im Argen liegt denn ein Presstermin mit der grünen Bezirkssprecherin Viktoria...

  • 27.08.14
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.