Abbau

Beiträge zum Thema Abbau

Lokales
Naturdenkmal in Bedrängnis: Die Platane als Stapelhilfe.
19 Bilder

Abbau
Zerstörung im Volksgarten – einhellige Kritik am Ice-Magic-Veranstalter

Angesichts der zutage getretenen Schäden durch die Ice-Magic-Halle spricht sich jetzt auch Vizebürgermeister Bernhard Baier gegen eine Neuauflage im Volksgarten aus. Der Veranstalter kann sich eine Übersiedelung auf das Urfahraner Jahrmarktgelände vorstellen.   LINZ. Tiefe Furchen, schweres Gerät, aufgestapeltes Baumaterial, haufenweise Verpackungen und eine Grünfläche, von der die tonnenschweren Eishalle nicht viel übriglassen dürfte: Wer dieser Tage durch den Volksgarten geht, sieht die...

  • 09.03.20
Wirtschaft
Ansuchen um Gesteinsabbau in Hochfilzen.

Veitsch-Radex, Dolomitabbau
Veitsch-Radex sucht um weiteren Gesteinsabbau an

HOCHFILZEN (red.). Die Veitsch-Radex GmbH&Co OG hat bei der BH Kitzbühel um die mineralrohstoffrechtliche Bewilligung eines Gewinnungsbetriebsplanes gem. § 80 Abs 1 des Mineralrohstoffgesetzes zur Weiterführung des bestehenden obertägigen Dolomitbergbaues „Schipfl“ angesucht. Laut Einreichprojekt ist geplant, im Zeitraum zwischen 1. April 2020 und 31. Dezember 2024 jährlich bis zu 60.000 Tonnen Festgestein zu fördern. Die Erschließung des Abbaugebietes erfolgt wie bisher über die genehmigte...

  • 09.03.20
Lokales
Der Kran beim Rathausmarkt in Spittal wird abgebaut.

Spittal
Kran wird abgebaut

Der Kran beim Rathausmarkt in Spittal wird am Mittwoch abgebaut. Während der Demontage stehen beim Parkplatz Bernhardtgasse einige der öffentlichen, gebührenpflichtigen Stellplätze nicht zur Verfügung. SPITTAL. Seitens der Firma Strabag AG erfolgt am Mittwoch, dem 22. Jänner 2020, zwischen 5.00 Uhr und 17.00 Uhr beim Rathausmarkt in Spittal die Demontage des sich dort befindlichen Krans. Während der Abbauarbeiten  stehen beim Parkplatz Bernhardtgasse einige der öffentlichen,...

  • 17.01.20
Lokales
Der Abbau von Lithium auf der Koralpe verzögert sich weiter – und bleibt umstritten. (Symbolfoto)

Lithiumabbau auf der Koralpe muss warten

Der geplante Abbau von Lithium auf der Weinebene verzögert sich. Der Projektbetreiber startet nun mit einer Machbarkeitsstudie. DEUTSCHLANDSBERG/WOLFSBERG. Eigentlich hätte es 2019 schon eine Machbarkeitsstudie geben sollen: So zumindest der Plan, den 'European Lithium' im vergangenen März bei einer Pressekonferenz vorstellte. Das australische Unternehmen sicherte sich bereits 2011 das Lithium-Vorkommen auf der Koralpe und möchte den Rohstoff (u.a. für Batterien) dort in einer großen...

  • 02.01.20
  •  1
Wirtschaft
Große Freude bei Verantwortungsträgern aus Politik und Wirtschaft sowie bei Krampus & Nikolaus.
17 Bilder

RHI Magnesita - Hochfilzen
Weltmarktführer RHI sichert Standort Hochfilzen

RHI Magnesita investiert über 40 Millionen Euro in Zukunftsprojekt „Dolomite Resource Center Europe”. HOCHFILZEN (niko).  RHI Magnesita, Weltmarkt- und Technologieführer für Feuerfestprodukte und -lösungen, investiert mehr als 40 Mio. Euro in die Errichtung des neuen Dolomite Resource Center Europe – die größte Investition, die das Unternehmen in den letzten 30 Jahren in Österreich getätigt hat. Am Standort Hochfilzen wird künftig Dolomit für den gesamten europäischen Markt abgebaut,...

  • 07.12.19
Lokales
Ab 2021 könnte auf der Koralpe Lithium abgebaut werden. (Symbolfoto)

Leserbrief
Zum geplanten Lithiumabbau auf der Koralpe

"Wie wird die Koralm-Wasserqualität nachhaltig garantiert?" Das hinterfragt Marc Ortner, Alpenverein-Naturschutzreferent der Sektion Deutschlandsberg, in einem Leserbrief an die WOCHE. Alle Bedenken, die den geplanten Lithiumabbau auf der Koralpe betreffen, haben einen gemeinsamen Nenner: unser Wasser. Da das Laßnitz- und Sulmtal vom LKW-Verkehr nicht betroffen sein wird und die Chemiefabrik in Kärnten geplant ist, dreht sich alles um die Gewässerökologie. Denn von der Unversehrtheit unserer...

  • 04.12.19
  •  2
  •  1
Wirtschaft
Verhandlung über Abbau in St. Ulrich.

St. Ulrich a. P.
Gesteinsabbau in St. Ulrich soll erweitert werden

ST. ULRICH (red.). Bei der BH Kitzbühel wurde um die Genehmigung für eine Erweiterung des Lockergesteinsabbaus "Kirchner" in St. Ulrich angesucht. Laut Einreichprojekt soll der bestehende Abbau um 0,9 Hektar in Richtung Süden flächig erweitert werden. Zusätzlich erfolgt eine Erweiterung in die Tiefe auf einer Fläche von 0,56 ha innerhalb des bestehenden Abbaubereiches. Eine mündliche Verhandlung ist für 18. 6., 9 Uhr, im Gemeindeamt St. Ulrich anberaumt. Einwendungen können an die BH...

  • 22.05.19
Lokales

Kampf um Klettergebiet

BRANDBERG (fh). Im Zillergrund plant das Unternehmen Hollaus Bau die Erweiterung des Geseinsabbaus um die Fläche von knapp 69.000 Quadratmetern (Rohstoffabbau im Ausmaß von 350.000 Kubikmetern). Das ruft die Kletterer-Community auf den Plan, welche nun eine Online-Petition unter dem Titel "Save Zillergrund Wald" ins Leben gerufen haben (https://www.openpetition.eu/at/petition/save-zillergrund.wald) Das dortige Klettergebiet mit 180 Blöcken und ca. 320 Kletterrouten wäre von dem Abbau massive...

  • 14.11.18
Politik

Containerdörfer werden abgebaut
Bereits seit längerem fordert die Volkspartei Amstetten den Abbau der leerstehenden Containerdörfer die im Zuge der Flüchtlingswelle errichtet wurden.

Nun ist es endlich soweit! Heute wurde mit dem Abbau begonnen! Für Ortsparteiobmann Manuel Scherscher schließt sich damit nun ein Kapitel der jüngeren Geschichte die den Ortsteil Mauer aufs äußerste gefordert hat. Es geht nun darum mit neuen Projekten und Ideen den Menschen des Ortsteils wieder eine neue Perspektive zu geben und die Vernachlässigung durch die Rathaus SPÖ zu beenden.

  • 22.10.18
Lokales

Roco spart Arbeitsplätze ein

In Gloggnitz verlieren 52 Mitarbeiter ihren Job. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Modelleisenbahn-Hersteller Roco mit Sitz in Goggnitz steckt in der Krise. Mehr dazu hier Schon im Oktober des Vorjahres erklärte Gerhard Joiser, General Manager bei Roco, man müsse an eine langfristige Absicherung des Standorts Österreich denken. Dafür müssten mittelfristig Mitarbeiter reduziert werden. Nun steht fest, wie viele: demnach müssen 52 von 107 Arbeitnehmer gehen.

  • 02.03.18
  •  4
Lokales
Die Sommerrodelbahn Eberndorf wurde 1983 eröffnet und galt damals als längste Sommerrodelbahn in Kärnten
2 Bilder

Sommerrodelbahn Eberndorf: Noch keine Entscheidung

Nach wie vor ist unklar, ob die Sommerrodelbahn Eberndorf fortgeführt oder abgebaut wird. EBERNDORF. Keinen schönen Anblick macht bereits seit dem Vorjahr die Sommerrodelbahn in Buchhalm in der Marktgemeinde Eberndorf (die WOCHE berichtete).  „Ab 2017 dauerhaft geschlossen“, stand auf der Website des Inhabers, die mittlerweile gänzlich offline zu sein scheint. Interessenten für beide Varianten Im Herbst 2017 teilte Inhaber Wolfgang Löscher, Geschäftsführer der Bergbahnen am Dreiländereck,...

  • 06.02.18
Freizeit
Leider ist das Treffen und die Fotoschau vorüber. Jetzt werden die Bilder geordnet abgebaut und aufbewahrt. Im Bild die fleissige Elfriede Endlweber. Auch Anna und Karl Aldrian, sowie Hans Baier und Otto Windisch waren fleissig dabei, die Halle wieder besenrein zu machen.

Kehraus

Wo: Volkshaus Frohnleiten, Josef Ortisstraße 9, 8130 Frohnleiten auf Karte anzeigen

  • 30.10.17
  •  19
Lokales
7 Bilder

Ramsberglift: Sessel wurden ausgehängt

RAMSAU (fh). Lange wurde um den Erhalt des Ramsbergliftes gekämpft doch schlussendlich hat man von Seiten des Besitzers (Zeller Bergbahnen) beschlossen den Lift zu schließen. Kürzlich begannen in Ramsau die Abbauarbeiten für den Lift und die nostalgischen Sessel wurden ausgehängt.

  • 06.07.17
Lokales
Das Podest im Altarraum wird abgetragen. Tatkräftig dabei: Dompfarrer Maximilian Strasser (li.).
4 Bilder

Mariendom: Zuerst ausräumen, dann umbauen

Die Gläubigen müssen "umziehen". Statt im Mariendom werden die Sonn- und Feiertagsmessen bis Anfang Dezember in der Kirche der Kreuzschwestern abgehalten. Im Dom selbst haben nämlich bereits die Ausräumarbeiten begonnen. Damit fiel der Startschuss für die Neugestaltung des Innenraums. Zuerst werden der Volksaltar, das historische Chorgestühl, die Kirchenbänke im Altarbereich bis zum Ende des Langschiffs, die historische Kanzel und die Pflüger-Orgel (Chor-Orgel) abgebaut. Viele fleißige Helfer...

  • 20.06.17
Lokales
Seit vier Jahren ist Franz Prosen der Obmann der Agrargemeinschaft Eberndorf

Das Feingefühl für die Organisation

Im Vorfeld des Josefimarktes gibt es für die Agrargemeinschaft Eberndorf viel zu tun. EBERNDORF. Die Verantwortlichen des Josefimarktes sind die Marktgemeinde Eberndorf und die Agrargemeinschaft der Ortschaft. Neben der Organisation des Marktes gehört auch die Platzeinteilung der Marktfieranten und das Säubern der Ortschaft nach dem Josefimarkt zu den Aufgaben der Agrargemeinschaft. Beginn der Planung "Die ersten Standler melden sich bereits ein paar Tage nachdem der Josefimarkt vorbei ist...

  • 17.03.17
Lokales
Ulrich kritisiert den Abbau des Ticketautomaten.

Kritik am Abbau des Ticketautomat am Bahnhof Mattersburg

Ortsvize Michael Ulrich ortet eine Verschlechterung für Pendler MATTERSBURG. Vor rund einem Jahr wurde der Bahnhof Mattersburg saniert. „Es ist daher völlig unverständlich, warum am Bahnhof Mattersburg der Ticketautomat abgebaut wurde. Das ist eine Verschlechterung für Pendler“, kritisiert ÖVP-Stadtparteiobmann Vbgm. Michael Ulrich. „Eine sinnlose Aktion“ Einen modernen Bahnhof nun scheibchenweise zurückzubauen ergibt für Ulrich keinen Sinn: „Ich fordere Bürgermeisterin und...

  • 08.02.17
Lokales
Die Maschinen für einen etwaigen Gesteinsabbau in Waidring stehen bereit...
2 Bilder

600.000 m3 Schotter vor Abbau?

In Waidring werden Abbaupläne konkret; mögliche Verkehrsanbindung Abbaugebiet zur B 178 WAIDRING (niko). Wie schon im Jahr 2011 gibt es nun wieder Begehrlichkeiten in Richtung eines großflächigen Schotterabbaus im Bereich Aschergraben in Waidring. Gewonnen werden soll hochwertiges Material von einem Schuttkegel am Fuße der Steinberge. War vor fünf Jahren eine Abbaumenge von rund 885.000 m3 auf einer Fläche von 17,7 Hektar geplant (die Pläne wurden damals nicht umgesetzt, Anm.), sind bei dem...

  • 04.10.16
Lokales
42 Bilder

UPDATE: Eiserne Lady ist Geschichte

Die Eisenbahnbrücke verschwindet nun endgültig aus dem Linzer Stadtbild. LINZ (jog). Mit der Abtragung des dritten Stromtragwerks ist die Linzer Eisenbahnbrücke Geschichte. Das letzte der 710 Tonnen schweren Tragwerke wird derzeit mit einem Spezialschiff aus Belgien an Land gebracht. Heute, 19. September, von 7 bis 9 Uhr, wurde der Ponton zum Anheben unter dem Tragwerk in Position gebracht. "Die Arbeiten sind enorm wetterabhängig. Der Wasserstand muss sich etwa zwischen 4,20 und 4,30 Meter...

  • 19.08.16
Politik
Roland Edinger: "In Litschau werden künstlich Burn-Outs produziert."
2 Bilder

Litschau: 5.305 offene Urlaubsstunden bei Gemeinde-MitarbeiterInnen

Seit 20 Jahren haben sich Urlaubsstunden von Litschauer Gemeinde-Mitarbeitern angesammelt. LITSCHAU (eju). "Es ist ein vermutlich grob fahrlässiges Versäumnis der Litschauer Stadtregierung, dass sich laut Stadtamtsdirektor seit rund 20 Jahren ein Urlaubsstunden-Anspruch von bis zu 1.165 offenen Urlaubsstunden bei Mitarbeitern der Gemeinde anhäufen konnte", ist BBL-Chef und Gemeinderat Roland Edinger empört. Entscheidung nicht öffentlich Bei der vergangenen Gemeinderatssitzung wollte die...

  • 22.06.16
Lokales

Erstes Vorlandtragwerk planmäßig abgebaut

Die Bauarbeiten bei der Eisenbahnbrücke gehen weiter zügig voran. Die Vorlandtragwerke in Urfahr wurden bereits abgehoben. Im Einsatz waren ein 350-Tonnen-Kran sowie ein 500-Tonnen-Kran. Die Arbeiten liefen soweit plangemäß. Der komplette Abriss der Eisenbahnbrücke soll bis Herbst über die Bühne gebracht werden.

  • 21.06.16
  •  1
Politik
Die Gemeinde Radfeld konnte in den letzten Jahren ihren Verschuldungsgrad senken sowie die flüssigen Mittel erheblich erhöhen.

Radfeld: 2,3 Millionen Euro Schulden abgebaut

RADFELD. "Die Gemeinde Radfeld ist weiterhin unter der von mir eingeschlagenen finanziellen Sanierung auf einem sehr guten Weg", stellt Bürgermeister. Josef Auer fest. So konnte im Jahr 2015 der Stand der flüssigen Mittel (Kontostand plus Rücklagen) von rund 608.000 Euro auf rund 935.000 Euro ohne Neuverschuldung erhöht werden. In den vergangenen sechs Jahren hat die Gemeinde Radfeld die effektive Verschuldung (Summe aller Darlehen minus flüssige Mittel) von rund 4,23 Millionen Euro um fast...

  • 26.01.16
Lokales
Der Platz, wo einst die Orgel stand, funktioniert nun als Ablageplatz für Bretter und Co.
27 Bilder

Die Weiler-Friese wurden in Stücke geschnitten

Die 28 Meter langen Max-Weiler-Friese wurden in zwölf Stücke geschnitten. Die Stadtsäle werden bald abgerissen. INNSBRUCK. Nur in Stücken war es möglich, die Friese aus dem Stadtsaal zu retten, dessen Abriss bald beginnt. Sechs Wochen dauert die Beseitigung des Gebäudes. Die Presse bekam noch eine letzte Möglichkeit, sich ein Bild vom Inneren zu machen. Stadtsäle-Lokalaugenschein Wo einst Stühle, eine Orgel und ein Podium, befindet sich jetzt ein Kran und Baumaterial und Staub liegen herum....

  • 03.09.15
Lokales
Eine große Zahl von GemeindebürgerInnen hat spontan und in kurzer Zeit Unterschriften gesammelt.
2 Bilder

Fast ein Viertel Steinachs unterschrieb gegen Dolomitabbau in Plon

Fast ein Viertel der Steinacher Wahlberechtigten unterschrieb gegen Dolomitabbau in Plon. STEINACH (cia). Der Plan der PLON Abbau- und Aufbereitungs GmbH, im Kopftal Dolomit zu gewinnen, hat in Steinach schon vor dem Bewilligungsverfahren massive Wellen geschlagen. Etwa 30 GemeindebürgerInnen sammelten seit 21. Februar nach eigenen Angaben etwa 1000 Unterschriften, davon etwa 850 aus Steinach. Diese sollten nach Redaktionsschluss an den Bürgermeister Josef Hautz, die Bezirkshauptmannschaft,...

  • 10.03.15
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.