Straßen

Beiträge zum Thema Straßen

Bauhofleiter Josef Thoma und der zuständige Infrastruktur Stadtrat Jürgen Rummel, mit den neuen Straßentafel und Routenbezeichnungen.

Gemeinde Neulengbach
Wer wo daheim ist, ist jetzt die Frage

Die Generalüberarbeitung von 3276 Adressen in Neulengbach konnte mit Ende November erfolgreich abgeschlossen werden. Wie das Projekt gelaufen ist und welche Herausforderung dies auch für die Bevölkerung kurz vor Weihnachten ist, haben die Bezirksblätter nachgefragt.    NEULENGBACH. "Mein Paket ist nicht angekommen, weil mich der Zusteller nicht gefunden hat, dafür habe ich die Post des Nachbarn bekommen", sind gängige Sätze, die seit 1. November in Neulengbach zu hören sind. Grund dafür ist...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Karin Kerzner
Weniger Opfer bei Verkehrsunfällen.

Verkehrstote - Bilanz
Tirol: starkes Minus bei Verkehrsopfern

TIROL (niko). 24 Menschen sind in Tirol seit Jahresbeginn bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen, um acht weniger als zur gleichen Zeit des Vorjahres, informiert der VCÖ. Tirol steuert auf die beste Unfallbilanz zu. Während Österreich sein Verkehrssicherheitsziel von minus 50 % Verkehrstoten im Vergleich zum Schnitt der Jahre 2008 bis 2010 bereits verfehlt hat, kann Tirol dieses Ziel noch erreichen. 312 Menschen kamen seit Jahresanfang bei Verkehrsunfällen in Österreich ums Leben. Damit...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Einsatzbereit: Der Winter kann kommen.

Landesstraßen-Winterdienst 2020/21
Landesstraßendienst für den Winter 2020/21 gerüstet

Vorbereitungen für „Corona-Winter“; Sicherheit auf 2.236 Kilometern Landesstraßennetz muss gewährleistet werden. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Das Land Tirol bzw. der Landesstraßendienst zeigt sich für den Winterdienst gerüstet. Die Salzlager sind voll und die Mitarbeiter einsatzbereit. Jährlich gibt das Land 15 Millionen Euro aus, um die Sicherheit auf den insgesamt 2.236 Kilometern des Landesstraßennetzes auch im Winter bestmöglich zu gewährleisten. Dafür wurde im Sommer wieder kräftig...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Bauen an der Infrastruktur.

Hochfilzen - Bautätigkeiten
Bautätigkeiten trotzten der Corona-Krise

HOCHFILZEN (red.). Trotz Corona hat die Bautätigkeit der Gemeinde nach dem „Neustart“ nicht gelitten, berichtete Bgm. Konrad Walk in der Dorfzeitung. So wurde etwa die Straßensanierung „Am Palfen“ abgeschlossen. Vom regionalen Internetanbieter wurden alle Grundstücke mit einer LWL-Leerverrohrung für Internet mit Glasfaser erschlossen. Zudem wurden)die Straßenbeleuchtungsverkabelung und Wasserschieber erneuert sowie diverse Kanal- und Wasserleitungssanierungen durchgeführt.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Über das Gaberl kommt ein "innovatives Winterfahrverbot".
1

Murtal
Zick-Zack-Kurs auf unseren Straßen

Bund und Land spielen Verantwortung über Lkw-Fahrverbote hin und her. Betroffen sind Tauern- und Gaberlstraße. MURTAL. Ein ständiges Hin und Her ist es, wenn man auf der Gaberlstraße in Richtung Weststeiermark unterwegs ist. Einen Zick-Zack-Kurs fährt derzeit allerdings auch die Politik auf Landes- und Bundesebene. „Wir werden weiterhin auf eine Änderung der Straßenverkehrsordnung pochen, die allerdings nur in Wien von der zuständigen Ministerin veranlasst werden kann“, verlautbarte...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
In der Unteren Gänsbachgasse wurde die desolate Brücke erneuert.

Kitzbühel - Straßenbau
Umfangreiche Sanierungen auf Kitzbühels Straßen

Im Frühjahr im Lockdown "heruntergefahren", dann wieder "hochgefahren": das Straßensanierungsprogramm in Kitzbühel. KITZBÜHEL (red.). Durch die Coronakrise konnte das Straßensanierungsprogramm nicht so umgesetzt werden wie geplant. Ein Großteil der Projekte wurde angesichts der unsicheren Budgetlage verschoben werden. Da die finanziellen Auswirkungen der Krise weniger drmatisch waren als befürchtet, konnte das Sanierungsprogramm wieder hochgefahren werden. Hier ein Überblick: > Neue...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Das Wörterberger Straßennetz soll mit Straßennamen versehen werden. Eine Bürgerversammlung dazu kann aber erst 2021 stattfinden.

Auch neue Postleitzahl geplant
Wörterberg will im Jahr 2021 Straßennamen fixieren

Das Konzept für die Einführung von Straßennamen in Wörterberg ist zwar so gut wie fertig, trotzdem wird es mit der Umsetzung noch etwas dauern. Grund sind die Covid-19-Eindämmungsmaßnahmen. Bürgerversammlung nicht möglich"Wir wollten das Konzept der Bevölkerung unbedingt bei einer öffentlichen Bürgerversammlung vorstellen, aber eine solche war in der jüngsten Zeit leider nicht möglich", bedauert Bürgermeister Kurt Wagner. Eine große Bürgerversammlung werde wohl erst 2021 möglich sein. 220...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Verkehrslandesrat Mag. Heinrich Dorner mit Neusiedls Bürgermeisterin LAbg. Elisabeth Böhm, Baudirektor DI (FH) Wolfgang Heckenast, Bauleiter Dipl.-Ing. Bernd Wessely (r.) und ABEG-Geschäftsführer Mag. Bruno Kracher (l.) vor der umgebauten Anschlussstelle im Kreuzungsbereich B51/Kurzes Hirschfeld im Wirtschaftspark Neusiedl

Verkehr in Neusiedl am See
Ausbauarbeiten bald fertiggestellt

Die Arbeiten zum Aus- und Umbau des Kreuzungsbereichs B51/Kurzes Hirschfeld im Wirtschaftspark Neusiedl am See stehen kurz vor dem Abschluss. NEUSIEDL AM SEE. Am 4. November wurde die neu errichtete Anschlussstelle in Betrieb genommen. Die Gesamtbaukosten betragen 1,63 Millionen Euro. „Investition in die Verkehrsinfrastruktur stärken den Wirtschaftsstandort Burgenland, sichern Arbeitsplätze und bedeuten zuletzt auch mehr Lebensqualität. Durch die Um- und Ausbauarbeiten der...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Michael Hirn zeigt auf dem PC die betroffenen Straßenzüge. Vor ihm liegen auch die auf die Sensoren aufgeklebten LED-Leuchtuntersetzer.

Straßenbeleuchtung sabotiert
Dunkelheit in Telfs: Täter manipuliert Beleuchtung

TELFS. Plötzlich wurde es dunkel: Teile der Straßenbeleuchtung in der Marktgemeinde Telfs sind am Wochenende ausgefallen, aber nicht durch technischen Defekt, es war auch kein Lausbubenstreich nach Halloween, sondern ein durchdachter Sabotageakt! Durch Manipulation gelang es dem/den Täter/n, Dämmerungssensoren außer Betrieb zu setzen. Dämmerungssensor ausgetrickst Damit die Telfer Straßenbeleuchtung energiesparend erst bei Einbruch der Dunkelheit zu leuchten beginnt, wurden...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Beim Bürgermeister gingen viele Beschwerden wegen der überbordenden Taubenpopulation ein.

Kein Taubenschlag
Halleins Umgang mit den Tauben steht in der Kritik

Die Stadt Hallein wird keinen Taubenschlag errichten, Kritik kommt jetzt von der ARGE Stadttauben (Salzburg). HALLEIN. In Hallein gilt seit dem Sommer ein Fütterungsverbot für die städtischen Tauben. Dass es aber gleichzeitig keinen Taubenschlag für die Tiere gibt, kritisierte nun ARGE-Obmann Hans Lutsch vom Stadttaubenmanagement der Stadt Salzburg: "Das widerspricht wissenschaftlichen Erkenntnissen und löst keine Probleme." In der Stadt Salzburg habe man gute Erfahrungen mit einem...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
 Bürgermeister Rupert Dworak, Stadträtin Martina Klengl und Stadtrat Gerhard Windbichler in der Angelikagasse.

Ternitz
Straßenbau läuft trotz Corona weiter

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wegen eines Virus stehen die Baumaschinen nicht still. Zumindest nicht in Ternitz. Im Ternitzer Stadtgebiet wird fleißig an der Infrastruktur gearbeitet. So wurde die Angelikagasse auf 1.500 Quadratmetern um gut 85.000 Euro saniert. In der Johann Wegscheider-Straße sind derzeit Asphaltierungsarbeiten für den Gehsteig inklusive der Errichtung einer Radfahrspur im Gange. Die rund 230 Meter schlagen mit ca. 70.000 Euro zu Buche. Außerdem findet eine Teilsanierung...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Neue Verordnung: In Ischgl gilt in der Wintersaison 2020/21 rund um die Uhr ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen und Straßen.
3

Auf öffentlichen Plätzen
Gemeinderat beschloss Alkoholverbot in Ischgl

ISCHGL (otko). Der Ischgler Gemeinderat hat das geplante Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen und Straßen einstimmig beschlossen. Auf den Seilbahnparkplätzen ist auch der Ausschank und das Grillen verboten. Alkoholverbot einstimmig beschlossen In Ischgl werden die Auswüchse des Partytourismus weiter eingeschränkt. Bereits vor vier Jahren hat die Paznauner Tourismusmetropole ein Nacht-Skischuhverbot verordnet, das sich bestens bewährt hat. Bereits am 22. September hatte der Gemeinderat...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Eines von zahllosen Straßenprojekten: In Punitz wird aktuell der Güterweg zwischen Dorf und Meierhof saniert.
3

Eine Daueraufgabe
Gemeinde Tobaj hat 110 km Wege zu erhalten

Mit 58,14 km² ist die Gemeinde Tobaj nicht nur die flächenmäßig größte im Bezirk Güssing, sondern im gesamten Südburgenland. Entsprechend lang ist das Straßen- und Wegenetz, das die Hotter der sechs Ortschaften durchzieht. 110 Kilometer umfasst das Güterwegenetz, 80 Kilometer davon sind asphaltiert. "Die Straßen- und Wegeerhaltung ist eine unserer größten Aufgaben", bestätigt Bürgermeister Helmut Kopeszki. Aktuell wird gerade die Gemeindestraße in Punitz saniert, die vom Dorf zum Meierhof...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Wollen den Volkswillen in den nächsten zwei Jahren umsetzen: Bürgermeister Gernot Kremsner (Liste Rohr, links) Gemeindevorstand Kevin Friedl (SPÖ).
2

Volksbefragung
Rohrer entscheiden sich für Einführung von Straßennamen

Die Bevölkerung von Rohr im Burgenland hat sich mehrheitlich für die Einführung von Straßenbezeichnungen in ihrem Ort ausgesprochen. Bei einer Volksbefragung heute, Sonntag, stimmten 160 Wahlberechtigte für die Einführung von Straßennamen, das waren 59,7 Prozent. 108 Wahlberechtigte (40,3 Prozent) waren dagegen. Die Wahlbeteiligung betrug 69,4 Prozent. 386 Personen waren wahlberechtigt. 208 HäuserBereits im Vorfeld hatten die beiden Gemeinderatsfraktionen Liste Rohr und SPÖ erklärt, das...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Zahlreiche Sanierungen für das Waidringer Straßennetz.

Waidring - Straßenbau
Viel Geld für den Waidringer Straßenbausektor

WAIDRING (niko). Mit zahlreichen Maßnahmen werden heuer für den Waidringer Straßensektor insgesamt 250.000 Euro in Erhaltung und Verbesserung der Gemeinde- und Interessentenstraßen investiert, berichtet Bgm. Georg Hochfilzer. Bei der Gemeindestraße "Strub" erfolgen umfangreiche Ausbesserungen; hier wird besonderes Augenmerk auf die Sicherheit von Radfahrern gelegt, die diesen Straßenabschnitt stark frequentieren. Am Vogeltennweg wird die Straßenentwässerung ergänzt; zudem werden Teilflächen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
SYMBOLFOTO: Unter den Starkregenereignissen leiden auch die Güterwege.

Unwetter in Pyhra
Güterwege werden um 70.000 Euro saniert

PYHRA. Gerade scheint noch die Sonne und schon ziehen schwarze Wolken auf – die Starkregenereignisse haben uns fest im Griff. Besser gesagt, die Einsatzkräfte und auch das Budget der Gemeinden. Denn Straßen vermuren oder werden ausgespült. So auch in Pyhra wo die Gemeinde als Wegerhalter der Güterwege 120.000 Euro an Schaden zu verzeichnen hat. "Und das wird wöchentlich mehr", informiert VP-Bürgermeister Günter Schaubach. Im heurigen Jahr sollen noch 70.000 Euro für die Sanierung aufgewendet...

  • St. Pölten
  • Karin Zeiler
In Straßenzügen wie der Zeile (Bild) wird viel zu schnell gefahren. Die Stadt prüft nun Maßnahmen wie das Aufstellen von Radarboxen.
1 1 2

Gloggnitz
So will Gloggnitz die "Gassl-Hatza" bändigen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In einigen Straßenzügen wird gerast, was das Auto hergibt. Bürgermeisterin Irene Gölles hat die Nase voll. Die "Gassl-Hatza" machen den Gloggnitzern in einigen Straßenzügen wie in der Zeile das Leben schwer. Aber die Zeiten des ungestraften Rasens sind gezählt, wenn Bürgermeisterin Irene Gölles ihre Überlegungen in die Tat umsetzt. "Wir werden die Polizei ersuchen, verstärkt zu kontrollieren." Irene Gölles, Bürgermeisterin Denn die Stadtchefin befürwortet...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Durch das Projekt möchten die Jugendlichen während der Corona-Krise Zusammenhalt zeigen und in Kontakt bleiben.
1 6

St. Stefan
Jugend setzt Worte in Taten um

Landjugend St. Stefan erreichte kärntenweit den zweiten Platz bei der Prämierung der "Tat.Ort Jugend" Projekte.  ST. STEFAN. Im Rahmen von "Tat.Ort Jugend" setzen Orts- und Bezirksgruppen der Landjugend (LJ) österreichweit gemeinnützige Projekte in ihren Heimatgemeinden um. Am 3. September wurden die Kärntner Projekte vom Landesvorstand nach strengen Bewertungskriterien prämiert. Die LJ St. Stefan durfte sich mit "Kilometer für die Umwelt" über den zweiten Platz freuen und wird im November...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Simone Koller
3

Neunkirchen
FPÖ-Gespräche: Dauerbrenner Integration, Lärmschutz und Stadtpark

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Mit dem "Talk am Bankerl" hat die FPÖ Neunkirchen das Ohr bei den Bürgern. Nach der Premiere im Juli saßen die freiheitlichen Gemeinderäte Regina Danov, Willi Haberbichler und Helmut Fiedler wieder am "Bankerl". Diesmal lauschten sie den Bürger-Anliegen am Meranerplatz, am Brunnenplatz im Mühlfeld und im Stadtpark. "Die Themen, Ideen und Vorschläge reichten vom Zustand der Straßen, eines möglichen Lärmschutz entlang der Südbahn, über die Vor- und Nachteile von...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Das Großprojekt bei der Perger Ortschaft Tobra hat bereits gestartet. Bis September wird dort fleißig gewerkt.

Bezirk Perg
Baustellensommer: Das kommt auf Verkehrsteilnehmer zu

Auf einigen Routen müssen Verkehrsteilnehmer diesen Sommer mehr Zeit einplanen. BEZIRK PERG. „Im Sommer herrscht bis zu 25 Prozent weniger Verkehr auf Oberösterreichs Straßen. Dann wird ein Großteil der Straßen- und Brückensanierungen eingerichtet. Unter land-oberoesterreich.gv.at/strasseninfo können sich Autofahrer informieren“, sagt der Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner. Hier müssen Lenker in den kommenden Wochen mehr Zeit einplanen: Waldhausen, L575 Sarmingstraße: Das...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Attraktive Gestaltung von Verkehrsinseln.
3

Waidring - Ortsbildgestaltung
Viel Augenmerk auf Erscheinungsbild

WAIDRING. Für die Ortsbildgestaltung im Bereich öffentlichen Plätze, Flächen und Verkehrsinsel wurde mit Marlis Schroll, die in Waidring wohnt, eine Gartenfachkraft gewonnen. Sie legt besonderen Wert auf mehrjährige, pflegeextensive und insektenfreundliche Bepflanzungen. „Gemeinsam mit Referentin GR Veronika Widmoser wollen wir das weiter ausbauen und das Ortsbild attraktiv, sauber und gepflegt gestalten. Das ist sowohl für die Einheimischen als auch für unsere Gäste ein wichtiger Aspekt“,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.