Straßensperren
Unken, Lofer, St. Martin und Weißbach sind wie Rauris nicht erreichbar!

Nun sind sogar vier Pinzgauer Gemeinden nicht mehr erreichbar: Unken, Lofer, St. Martin, Weißbach.
  • Nun sind sogar vier Pinzgauer Gemeinden nicht mehr erreichbar: Unken, Lofer, St. Martin, Weißbach.
  • Foto: Land Salzburg
  • hochgeladen von Christa Nothdurfter

SAALACHTAL. Das Landratsamt Berchtesgadener Land hat das Kleine deutsche Eck wegen Lawinengefahr seit 17 Uhr gesperrt. Auch die B311 Pinzgauer Straße ist sowohl auf Höhe Brandlhof als auch auf Höhe Lamprechtshöhle seit 17 Uhr wieder gesperrt (Ofenlochlawine).

Vier Gemeinden sind betroffen

Auf Tiroler Seite wurde die B178 Loferer Straße gesperrt. Unken, Lofer, Weißbach und St. Martin sind demnach bis auf Weiteres auf dem Straßenweg nicht mehr erreichbar.

Auch die Gemeinde Rauris ist wegen der Lawinengefahr nicht mehr erreichbar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen