Bienenflüsterer
Unser Held des Tages - der Bankbeamte Michael Spitzer

Michael Spitzer beim Bienen einfangen!
  • Michael Spitzer beim Bienen einfangen!
  • Foto: Christa Nothdurfter
  • hochgeladen von Christa Nothdurfter

Aufregung in der Kitzsteinhornstraße: Ein kompakter und lauter Bienenschwarm mitten in Schüttdorf löste heute Nachmittag diverse Ängste aus - bis sich Michael Spitzer der Sache angenommen hat.

SCHÜTTDORF. Direkt vor den Fenstern der Bezirksblätter-Büros in der Kitzsteinhornstraße 45 haben wir Mitarbeiter heute etwas gesehen, das uns noch nie zuvor untergekommen ist: Ein laut summender großer Schwarm aus wirklich sehr sehr vielen Bienen umschwirrte einen kleinen Baum, ohne sich jedoch darauf niederzulassen. Der Schwarm wirkte wie eine dunkle Wolke - Fußgänger blieben in sicherer Entfernung stehen und sogar Autofahrer hielten an, um das Ganze - vom sicheren Platz hinter der Windschutzscheibe aus - zu beobachten. 

Die Feuerwehr angerufen

Nachdem die allererste Aufregung in der Redaktionsstube vorbei war, rief eine der Kolleginnen die Feuerwehr an. Was tun? Der Ratschlag lautete abzuwarten, und bei längerer Fortdauer die Polizei anzurufen - dort gibt es vielleicht Infos über Imker, denen womöglich ein Schwarm abhanden gekommen sei. Freilich könne es sich aber auch über einen wilden Schwarm handeln...

Notfallszenarien

Während des Wartens überlegten wir uns jedenfalls schon, wie wir die Büroräumlichkeiten sicher verlassen konnten - die Ängstlichen unter uns dachten sich diverse Notfallszenarien aus - so sah man sich zum Beispiel schon im Büro nächtigen. Die Furchtloseren witzelten vor sich hin, aber ganz eindeutig war nicht zu erkennen, inwieweit echte Sorge und Späße ineinandergriffen. 

Doch dann kam er, unser Held!

Doch dann kam er, unser Held: Michael Spitzer aus Maishofen, seines Zeichens Mitarbeiter in der Volksbank-Filiale, die sich im Erdgeschoß des Gebäudes in der Kitzsteinhornstraße 45 befindet! Ohne jegliches Imker-Equipment, nur mit einem Kübel und mit einem kleinen Besen ausgestattet, fing er an die Bienen einzufangen! Und siehe da, es gelang... immer mehr Bienen landeten im Kübel! Wie kann das sein?
Michael: "Die Bienen sind auf der Suche nach einem neuen Platz - da konzentrieren sie sich darauf und sind nicht aggressiv." Wahnsinn, so viel Mut! Und die Moral von der Geschichte: Man sollte Bankbeamte niemals hinsichtlich ihrer praktischen Fähigkeiten und hinsichtlicher ihrer Tapferkeit unterschätzen!

Autor:

Christa Nothdurfter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.