Heiße Eisen und starke Emotionen

Andreas Wimmreuter und Kathrin Wimmer
4Bilder

ZELL AM SEE. Es war eine durchaus überschaubare Zahl an Interessenten, die an der öffentlichen Bürgerversammlung im Congress teilnahmen. Die Anwesenden nützten dafür ausgiebig die Gelegenheit, den Zeller Politikern Fragen zu stellen und beteiligten sich intensiv an der Diskussion, die sich vor allem um die Themen Radiologie und Verkehr drehte.

Flehende Bitten

"Herr Bürgermeister, bitte überdenken Sie noch einmal die Entscheidung über das Ärztezentrum", wandte sich Eva Rohrmoser an Peter Padourek (ÖVP). "Warum wird das perfekte System zerstört, die Patienten verstehen das nicht", fragte sie den Stadtchef. Er habe keinen Einfluss auf die Entscheidung der Gebietskrankenkasse, so Padourek. In seiner Brust schlagen zwei Herzen: Als Bürgermeister ist er froh um die Gruppenpraxis, als Spitalserhalter sieht er auch die Übernahme der Radiologie durch die Tauernklinik positiv.

Wütende Proteste

Auch die Debatte um die Verkehrsinfarkte im Sommer wurde emotional geführt. Fritz Unterganschnigg forderte ein Leitsystem, das die Gäste bereits vor der Stadt abfängt. "Die Araber wollen keinen Meter zu Fuß gehen", schmettert Verkehrsstadtrat Christof Mayr diesen Vorschlag ab. Arabische Gäste, die mit dem Flieger unterwegs sind, verursachen ebenfalls Probleme. Ernst Pecile, Anrainer des Flughafens, kritisiert den zunehmenden lärmintensiven Flugverkehr. Er fordert zumindest eine Mittagsruhe und weniger Flüge am Wochenende. Und gibt zu bedenken, dass Limberg, das geplante Vorzeige-Wohnbauprojekt der Stadt, genau in der Einflugschneise liege.

Begeisterte Worte

Wenn es nach Vizebgm. Andreas Wimmreuter geht, wird der "Sonnengarten Limberg ein einzigartiger Ort zum Wohlfühlen". Hier sollen nicht nur geförderte Miet- und Eigentumswohnungen entstehen. In der Vorzeigesiedlung ist auch ein Nahversorger geplant, Kindergärten, Spielplätze und gemeinschaftliche Gärten. Der Baustart soll im Herbst 2016 erfolgen.

Große Projekte

Dieses wichtige Vorhaben wurde ausführlich präsentiert. Informiert wurde auch über die neue Tauernklinik, die Fertigstellung des Generationenhauses und die Begegnungszone, die dort geschaffen wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen