24.11.2017, 11:23 Uhr

Der Film "Ilse, wo bist du?" wird nun in Zell am See gezeigt

Eine Impression aus dem Demenzcafé in Schüttdorf. (Foto: Demenzcafé)

"VergissDEINnicht!" - Das ist das Ziel des gleichnamigen Nationalpark Hohe Tauern Leader Projektes.

SCHÜTTDORF. Jeden zweiten Mittwoch im Monat in der Kitzsteinhornstr. 43 in Zell am See/Schüttdorf können Interessierte oder von Demenz Betroffene bzw. deren Angehörige in angenehmer Runde Gesprächsmöglichkeiten nützen, wo Fachkräfte mit ihrer Erfahrung Hilfestellung leisten. Was die pflegenden Angehörigen jedoch besonders schätzen, ist ein zwangloser Austausch in vertrauter Atmosphäre.

Zur Demenz

Demenz geht zwar einher mit dem Verfall der geistigen Leistungsfähigkeit - vor allem die Gedächtnisleistung und das Denkvermögen nehmen ab. Demenzbetroffene verlieren deshalb jedoch nicht die zentralen Aspekte des Menschseins. Das heißt, sie sind liebes- und beziehungsfähig, zeigen Humor und können sich immer noch für viele Dinge begeistern.

Filmvorführung am 4. Dezember um 19 Uhr

Der Film "Ilse, wo bist du?"  von Kamerafrau Ulli Halmschlager zeigt dies sehr einfühlsam.
Gabi Fankhauser und Tina Widmann, die Gründerinnen des Demenzcafes: „Wir freuen uns sehr, dass Ulli Halmschlager am 4. Dezember zu uns nach Zell am See kommt, der Film wird in der Wirtschaftskammer gezeigt. Sie schrieb ein Buch und drehte einen Film über das Leben ihrer Mutter, die Alzheimer hatte, und sie führte  auch Regie, wie es das Leben und ganz besonders ihre Mutter Ilse vorgaben.
Ulli Halmschlager hat hingeschaut, nicht weggeschaut, um ihr Publikum ahnen zu lassen, wie man den Menschen in seiner Krankheit wahrnehmen, integrieren und in Liebe begegnen kann."

Entlastung, Validierung, Aktivierung

Drei Stunden monatlich können sich pflegende Angehörige kostenlos durch Fachkräfte des Projektteam VergissDEINnicht entlasten lassen. Das Team besteht aus einer diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester, Spezialgebiet Geriatrie und Palliativpflege, einer diplomierte Aktivierungs– und Demenztrainerin, einer Pflegeassistentin, einer Sozialarbeiterin in der Altenpflege, zwei Altenfachbetreuer- und Validationstrainerinnen und einer Juristin. Das Demencafé wächst,  dringend wird Verstärkung für das Teams zur Entlastung pflegender Angehöriger und Validierung gesucht.

Nähere Information: Tel. 0664-8565777

HIER kann man nachlesen, wie es bei der Präsentation dieses Film in Mittersill war
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.