Demenz

Beiträge zum Thema Demenz

Lokales
Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Albert Gaubitzer, Obmann des Netzwerks Demenz, Michael Strozer, Direktor des NÖ Pflege- und Betreuungszentrums Klosterneuburg, und Waltraud Fastl Vorstandsmitglied des Netzwerks Demenz setzen mit der Fahne vor dem Rathaus ein Zeichen – die für dieses Wochenende geplanten Aktionstage mussten coronabedingt wortwörtlich ins Wasser fallen.

Demenzfreundliche Stadt
Sichtbares Zeichen für ein starkes Netzwerk

KLOSTERNEUBURG. An diesem Wochenende waren die dritten Aktionstage Demenz geplant. Das Netzwerk „Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg“ möchte mit einer Demenz-Fahne zumindest symbolisch die Veranstaltung und damit das Thema Demenz aufmerksam machen. Trotz der gerade für pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige schwierigen Umstände durch Covid-19 ist das Netzwerk aktiv. Gestern fand erfolgreiche das erste Online-Treffen statt. Obmann Albert Gaubitzer steht für alle Fragen telefonisch zur...

  • 17.05.20
Lokales
Oft sitzen die Demenzkranken mit diesen Puppen zusammen, sprechen mit ihnen, geben ihnen zu essen und benötigen sie für ihr Einschlafritual. Wichtig ist, dass sich bei der Arbeit mit Dementen keine Kindergartendynamik entwickelt.
4 Bilder

Anziehungskraft
Puppen zum Gernhaben im Pflegewohnhaus Fernitz

Puppen haben seit Menschengedenken eine magische Anziehungskraft auf uns, das hat sich bis zum heutigen Tag nicht geändert. Es ist auch weltweit bekannt, dass Puppen eine therapeutische Wirkung auf Leute jeden Alters haben können, weshalb auch wir im Pflegewohnhaus einige Puppen zum Gernhaben haben. Wenn man ihre friedlichen Gesichter ansieht, ihren Bauchnabel und die realistisch gestalteten Hände und Füße: wie im wirklichen Leben! Diese Puppen sind für uns Pfleger*innen ein wertvolles Werkzeug...

  • 16.05.20
  •  1
  •  1
Gedanken
Eine Maske lässt sich schneller herstellen, als man denkt.

Einfach erklärt
Wie man sich eine Gesichtsmaske näht

Die gute Nachricht des Tages: Schritt-für-Schritt wird hier erklärt, wie man sich einen Nasen-Mund-Schutz näht.  SALZBURG. Die vielen Lockerungen, die in den nächsten Tagen auf die Salzburger zukommen bringen ein Stück Alltag zurück. Doch eines ist unumgänglich: Man benötigt im Alltag eine Maske. Ob zum Einkaufen, für Behördengänge oder in öffentlichen Verkehrsmitteln - der Nasen-Mund-Schutz sollte immer griffbereit sein. Wie man sich eine Maske Schritt-für-Schritt selber näht, zeigt die...

  • 13.05.20
Lokales
Für Angehörige von Menschen mit Demenz ist die Corona-Krise besonders fordernd.

Krisen-Initiative
Alzheimerhilfe bietet Tipps im Umgang mit Demenz

BEZIRK. In Zeiten von Corona sind die Familien gezwungen auf engstem Raum zusammenzuleben. Das ist an sich schon eine Herausforderung. Besonders schwierig ist es aktuell jedoch für Familien mit Mitgliedern, die an Demenz leiden. Es gibt keine Trainingsgruppen und Besuche und somit kaum Entlastung und Abstand. Daher hat die MAS Alzheimerhilfe eine Notfalls-Initiative mit 15 Tipps für Menschen mit Demenz in dieser speziellen Ausnahmesituation entwickelt. Die Informationen sind auf allen...

  • 27.04.20
Lokales
Manuela Künstner ist für den Steirerin-Award nominiert.

Manuela Künstner ist für Steirerin-Award nominiert

Eine große Ehre wurde Manuela Künstner zuteil. Sie ist für den prestigeträchtigen Steirerin-Award in der Kategorie "Lokalheldin" nominiert. Verdient hat sich die umtriebige Manuela Künstner die Nominierung auf jeden Fall. So hat sie unter anderem die Demenzservicestellen Leibnitz und Deutschlandsberg aufgebaut. Mittlerweile hat sie einen eigenen Verein gegründet, der sich gegen die soziale Einsamkeit im Alter stark macht. Weiters ist sie in der Sozialbetreuung und mobile Betreuung tätig....

  • 08.04.20
Lokales
3 Bilder

Sozialhilfeverband Liezen - LEBENSLINIEN Demenzberatung
Hilfe für Familien mit Menschen mit Demenz

Familien mit Angehörigen, die an Demenz leiden, erleben gerade in Tagen wie diesen noch größere Herausforderungen: Sie sind während der Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie überwiegend auf sich gestellt. „In dieser für alle sehr außergewöhnlichen und teilweise belastenden Zeit darf nicht auf unsere Mitmenschen mit der Diagnose Demenz vergessen werden, deren Betreuungsauftrag zurzeit zunehmend alleine auf den Schultern der Angehörigen lastet“, sagt Geschäftsführer des...

  • 01.04.20
Lokales

Corona-Virus
Notfalls-Initiative für Menschen mit Demenz

LINZ, ROHRBACH. In Zeiten von Corona sind Familien jetzt gezwungen auf engstem Raum zusammen zu leben. Das ist an sich schon eine Herausforderung. Und für Familien mit Menschen mit Demenz ist diese akute Notsituation eine besonders schwierige und vielleicht sogar explosive Zeit. Denn es fehlt natürlich an Wissen in herausfordernden Situationen. Es gibt derzeit keine Trainingsgruppen, mobile Dienste sind auf ein Minimum beschränkt und somit auch die Entlastung und der nötige Abstand. Daher hat...

  • 30.03.20
Lokales
"Gerade jetzt, wo wir alle zusammenhalten und vor allem ältere Menschen nicht in der Krise allein lassen dürfen, ist der Umgang mit Demenz eine besondere Herausforderung", sagt SPÖ-Stadträtin Anja Hagenauer

Praktische Tipps
Stadt Salzburg bietet Hilfe für Demenzerkrankte

In Zeiten des Corona Virus sind besonders ältere Menschen gefährdet und belastet. Betroffen sind auch Menschen, die an Demenz erkrankt sind und deren Angehörige. SALZBURG. In der Stadt Salzburg leben rund 3.000 Menschen mit einer Demenzerkrankung, mit ihren Angehörigen sind rund 10.0000 Bewohner betroffen. Für sie ist die neue Situation besonders herausfordernd: Tageszentren sind geschlossen, der Tagesablauf verändert sich, Besorgungen müssen neu organisiert werden. Hotline für Senioren...

  • 29.03.20
  •  1
Gesundheit
Der Umgang mit Demenz kann auf engem Raum besonders herausfordernd sein. Beschäftigung schafft Ablenkung.

MAS Alzheimerhilfe
Tipps zum Umgang mit Demenz

Das Leben mit einer Demenzerkrankung ist für Betroffene und deren Angehörige auch ohne Krisen herausfordernd. Um die jetzige Ausnahmesituation, in der man möglicherweise auf engem Raum zusammenwohnen muss, gut zu bewältigen, gibt die MAS (Morbus Alzheimer Syndrom) Alzheimerhilfe jetzt Tipps. OÖ. Um Konflikte gar nicht erst aufkommen zu lassen und richtig zu handeln, hat die MAS Alzheimerhilfe nun Empfehlungen für den Umgang mit Demenz abgegeben. So würde ein strukturierter Tagesablauf, etwa...

  • 24.03.20
Lokales
Seniorenbund-Landesgeschäftsführer Franz Ebner, Landtagsabgeordnete Gertraud Scheiblberger, Seniorenbund-Landesobmann Josef Pühringer, Seniorenbund-Bezirksobmann-Stv. Maria Lindinger, Seniorenbund-Bezirksobmann Leopold Wipplinger, Gerlinde Arnreiter vom Sozialhilfeverband und Rohrbach-Bergs Bürgermeister Andreas Lindorferbei der Pressekonferenz.
31 Bilder

"Gesund altern"
Regionaler Gesundheitstag in Rohrbach-Berg

Für eine hohe Lebensqualität auch im hohen Alter, ist eine gute Gesundheit entscheidend, so der Tenor beim Senioren-Gesundheitstag im Centro. Bei Fachvorträgen und Info- Ständen informierten Experten die Besucher. ROHRBACH-BERG (hed). „Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern wie man alt wird“, sagte Altlandeshauptmann und Seniorenbund-Landesobmann Josef Pühringer beim Regionalen Gesundheitstag des Oberösterreichischen Seniorenbundes im Rohrbach-Berger Centro und fügte hinzu: „Es...

  • 24.03.20
Lokales
Über das Telefon halten die Bewohner des SeneCura Sozialzentrums Kontakt zu ihren Familien.

Corona-Virus Lavanttal
Spezielles Telefon für Senioren

Aufgrund des Corona-Virus organisierten Mitarbeiter ein Telefon mit Hörverstärker für die Bewohner des SeneCura Sozialzentrum.  WOLFSBERG. Soziale Kontakte halten geistig fit: In einer Zeit, in der Besuche im SeneCura Sozialzentrum Wolfsberg nicht möglich sind, ist es für die Bewohner des Demenzwohnbereichs besonders wichtig, den Kontakt zu Angehörigen zu halten. Daraufhin ließen sich die Mitarbeiter kurzerhand etwas einfallen und animieren nun Senioren, sich regelmäßig bei ihren Liebsten zu...

  • 20.03.20
Lokales
Der Sozialverein Deutschlandsberg hilft gerne weiter.

Hotline: 0664/22 70 222
Sozialverein Deutschlandsberg steht mit Rat und Tat zur Seite

Zur Ergänzung der behördlichen und gemeindlichen Maßnahmen auf Grund des Coronavirus gibt der Sozialverein Deutschlandsberg bekannt, dass fachliche Mitarbeiter in der Pflege- und Demenzservicestelle telefonisch von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 Uhr bis 13 Uhr für Informationen und persönliche und notwendige Hilfestellungen kontaktiert werden können. DEUTSCHLANDSBERG. Der Sozialverein Deutschlandsberg kann über die Hotline dazu auch Mitarbeiter - soweit verfügbar - für dringende...

  • 17.03.20
Lokales
3 Bilder

Ein Vortrag über Demenz für den Seniorenbund Nitscha

Da die Menschen immer älter werden, organisierte der Obmann des Seniorenbundes Nitscha, Hans Konrad einen Vortrag im Veranstaltungszentrum Nitscha mit Frau Manuela Künstner zum Thema  "Demenz – eine Krankheit verstehen". Manuela Künstner hielt einen sehr Interessanten und lehrreichen Vortrag zu den Themen: Der richtige Umgang mit Demenzkranken – Geistig fit ins hohe Alter - Wie kann ich Demenz vorbeugen? Sie gab sehr gute und umsetzbare Tipps für ältere Menschen, um Demenz...

  • 13.03.20
Lokales
7 Bilder

Simmeringer Glaubenskirche:
Dritter Gottesdienst für Menschen mit Demenz

Ein Gottesdienst gerade auch für Menschen mit Demenz läuft etwas anders ab als die üblichen Gottesdienste – ein wenig langsamer, ein wenig kürzer. Und trotzdem ist er höchst intensiv – für alle Besucherinnen und Besucher, nicht nur für jene mit Demenz. „Es ist ein Gottesdienst mit allen Sinnen, mit unseren Ohren, Augen, Nasen“, so Katharina Schoene, die diesmal gemeinsam mit Pfarrerin Anna Kampl den Gottesdienst leitet. Da werden Liedtexte mit Gesten unterstützt, Blumenzwiebel gepflanzt, das...

  • 08.03.20
  •  2
Gesundheit

Kurs
Mit dementen Menschen kommunizieren

Die Validation ist eine Kommunikationsmethode und Haltung, die es ermöglicht, mit desorientierten Menschen wertschätzend in Kontakt zu treten. Der Sozialhilfeverband und das Rote Kreuz bieten für betreuende Angehörige sowie interessierte Personen eine Kursreihe an. PERG. Menschen mit demenziellen Erkrankungen durchleben oftmals Veränderungen in ihren Verhaltensweisen, mit denen Angehörige nur schwer umgehen können. Die Kommunikation und der zwischenmenschliche Umgang werden schwieriger und...

  • 05.03.20
Lokales
Thomas Ludwig, Katharina Schuster, Anita Strasser, Regina Pfennigbauer

Gesundheit
Wie umgehen mit Demenz

LADENDORF. Auf Einladung der beiden Organisatorinnen der „Tut gut“-Gemeinde Ladendorf, Regina Pfennigbauer und Anita Strasser hat Katharina Schuster einen interessanten Vortrag über Demenz präsentiert. Es wurden einerseits Informationen über Vorbeugung und andererseits über Umgang und Hilfe mit demenzkranken Personen. „Ein Leben lang aktiv sein, geistig und körperlich, ist die beste Vorsorge“, so Bürgermeister Thomas Ludwig.

  • 05.03.20
Lokales
Pfarrer Stefan Fleischner-Janits (vorne r.), Eleonora Vecs (Mitte) und das Helfer-Team.
20 Bilder

Café Zeitreise
Eine Reise gegen das Vergessen

Im "Café Zeitreise" kommen demenzkranke Menschen und ihre Angehörigen zusammen. LANDSTRASSE. Wenn sich Alt und Jung zum gemütlichen Beisammensein treffen, wenn gelacht, gesungen und in Erinnerungen geschwelgt wird, dann steht in der Pauluskirche wieder das Café Zeitreise am Programm. Alle 14 Tage haben an Demenz erkrankte Personen und ihre Angehörigen die Möglichkeit, sich auszutauschen und ein wenig Abwechslung vom oft so schweren Alltag zu erleben. "Das Konzept stammt von der Caritas...

  • 02.03.20
Lokales
Pfarrerin Anna Kampl im Interview

Dritter demenzfreundlicher Gottesdienst in der Glaubenskirche
„Menschen mit Demenz zeigen stark ihre Emotionen“

Am Sonntag, 8. März findet zum mittlerweile dritten Mal ein Gottesdienst in der Glaubenskirche statt, der ganz auf Menschen mit Demenz ausgerichtet ist. Ein Erlebnis und Gewinn für die gesamte Pfarrgemeinde, zeigt sich Anna Kampl, die Pfarrerin der Glaubenskirche im Interview überzeugt. Warum sind der Glaubenskirche eigene Gottesdienste für Menschen mit Demenz so ein besonderes Anliegen? Weil es eine andere Art und Weise ist, wie man mit dem Thema Gottesdienst überhaupt umgeht: Eine ganz...

  • 01.03.20
  •  2
Gesundheit
Experten raten, die Ohren regelmäßig kontrollieren zu lassen.

Schwerhörigkeit
Unbehandelter Hörverlust steigert Demenzrisiko bei Senioren

Gutes Gehör hat im Alter entscheidende Auswirkungen auf die Gesundheit: Das Demenzrisiko reduziert sich beispielsweise bei der Verwendung eines Hörgeräts um 18 Prozent. BURGENLAND. „Es ist besonders wichtig, frühzeitig anzusetzen, die Ohren regelmäßig kontrollieren zu lassen und bei Anzeichen von Hörverlust ein Hörgerät einzusetzen“, sagt Josef Riegler, burgenländischer Landesinnungsmeister der Hörakustiker. „Häufig gehen die Menschen aber sechs bis zehn Jahre zu spät zum Test.“ Geschätzte...

  • 28.02.20
Gesundheit

Gesundheit
Lebensqualität im Alter

Zuhause alt werden: Ein Wunsch, der mit Unterstützung des Hilfswerks Erfüllung finden kann. Das Hilfswerk bietet mehrere Möglichkeiten zum Erhalt der Lebensqualität in den eigenen vier Wänden an – um Pflegebedürftige zu unterstützen und Angehörige zu entlasten. Unterstützung im Alltag Wenn der Alltag in den eigenen vier Wänden immer schwieriger wird, steht das Hilfswerk Menschen im täglichen Leben zur Seite. Heimhilfen unterstützen im Haushalt, erledigen Besorgungen, begleiten bei...

  • 26.02.20
Lokales
Die Meidlinger Seniorenbeauftragte Anna Bolovich.
2 Bilder

Meidling
Demenzfreundlich im Zwölften

Seit zwei Jahren ist Meidling demenzfreundlicher Bezirk. Mit dabei ist auch die Grätzelpolizei. MEIDLING. Seit zwei Jahren ist Meidling demenzfreundlicher Bezirk. In dieser Zeit hat sich einiges bewegt, weiß die Meidlinger Seniorenbeauftragte Anna Bolovich (SPÖ). So treffen sich regelmäßig Teams aus allen Seniorenwohnhäusern und tauschen ihre Erfahrungen und Erlebnisse aus. Familien werden in die einzelnen Seniorenhäuser eingeladen, um Infos zu erhalten, aber auch um mit anderen...

  • 16.02.20
Gesundheit
Ab 15 Uhr im Minoritenkloster Tulln.

Minoritenkloster Tulln
VERSCHOBEN: Informationsveranstaltung für pflegende Angehörige

Angehörige Zuhause zu pflegen, ist immer eine große Herausforderung. Die Pflegebedürftigkeit entwickelt sich dabei meist langsam. Das beginnt häufig bei Unterstützung im Alltag wie Einkaufen, Erledigen von Behördenwegen oder Reinigungstätigkeiten und geht kontinuierlich über in die Hilfe bei Tätigkeiten wie Waschen und Anziehen. TULLN (pa). Um pflegende Angehörige bestmöglich zu unterstützen und zu informieren, veranstaltet das Universitätsklinikum Tulln in Kooperation mit dem „Gesunden...

  • 14.02.20
Gesundheit
2 Bilder

Leben mit Demenz
Demenzkrank - Was nun?

Was ist Demenz? Welche Symptome gibt es in den einzelnen Stadien? Und wie verändert sich der Alltag im Leben von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen? Kursleiterin Maria Gruber vom Roten Kreuz Salzburg gibt Ihnen wichtige Informationen in Bezug auf Kommunikation, Beschäftigung und soziale Kontakte; Selbsterfahrungsübungen und Unterstützungsangebote für Betroffene sowie gemeinsamer Austausch sind Teil der monatlichen Treffen. Information und Anmeldung bei Birgit Lintschinger unter...

  • 13.02.20
  • 3. Juni 2020 um 19:00
  • Österreichisches Rotes Kreuz - Bezirksstelle Lungau
  • Tamsweg

Leben mit Demenz

Der geplante Kurs ist abgesagt - Ersatztermine werden bekannt gegeben Demenzkrank - Was nun? Was ist Demenz? Welche Symptome gibt es in den einzelnen Stadien? Und wie verändert sich der Alltag im Leben von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen? Wichtige Informationen in Bezug auf Kommunikation, Beschäftigung und soziale Kontakte, Selbsterfahrungsübungen und Unterstützungsangebote für Betroffene sowie gemeinsamer Austausch sind Teil der monatlichen Treffen. Kursleiterin ist Frau Maria...

  • 10. Juni 2020 um 13:00
  • NÖGKK Service-Center
  • Tulln

ÖGK: Demenz-Beratung

ÖGK: Demenz-Beratung in allen NÖ Kundenservice-Stellen Jetzt auch in Tulln: Termine für 2020 fixiert Rund 130 000 Menschen in Österreich sind aktuell von Demenz betroffen – Tendenz stark steigend. Die Diagnose Demenz stellt Betroffene und deren Angehörige vor gänzlich neue Herausforderungen und Probleme. Um ihnen in dieser schwierigen Situation zur Seite zu stehen, bietet die Österreichische Gesundheitskasse in Niederösterreich ab Jahresanfang regelmäßig kostenlose Demenzberatungen in...

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.