08.02.2017, 11:13 Uhr

Leserbrief: Fahrerflucht nach Skiunfall & ein Dank an das Tauernklinikum

(Foto: Archiv)

Die Familien Serschen (Kaprun) und Tomic (Breitenbrunn, Burgenland) freuen sich über die Veröffentlichung folgender Zeilen.

Am 19. Jänner 2017 um ca. 13.30 Uhr wurde mein Bruder am Maiskogel von einem unbekannten Skifahrer - dieser fuhr weiter, ohne Hilfe zu leisten - angefahren. Mein Bruder, der aus dem Burgenland bei uns zu Besuch war, stürzte und zog sich dabei schwerste Verletzungen zu: Einen Oberschenkelhalsbruch, eine gebrochene Schulter und einen gebrochenen Daumen sowie eine Bänderriss und Absplitterungen.
Er wurde ins Tauernklinikum in Zell am See eingeliefert und wurde dort vom Notärzte-Team auf das Beste betreut bzw. operiert. Auch später auf der Station wurde er gut versorgt. Ein paar Tage später konnte er vom Roten Kreuz nach Eisenstadt überstellt werden.
Auf diesem Wege bedanken wir uns bei allen Beteiligten recht herzlich für die vorzügliche Betreuung!

Frau Serschen, Kaprun
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.