AUSSTELLUNG "Meisterwerke der Maecenas-Sammlung" im KUNSTHAUS BURG OBERNBERG

Gezeigt wird eine exklusive Auswahl von Original-Kunstwerken aus der umfangreichen MAECENAS-Sammlung, die wertvolle Exponate des Impressionismus, Expressionismus und der Moderne des 20. Jhs. (u.a. Chagall,Cocteau, Dali, De Kristo, Derain, Fehr, Grosz, Kirchner, Klimek, Miró, Pechstein...) beinhaltet.

Das KUNSTHAUS BURG OBERNBERG hat seit seiner Eröffnung einen breiten, und zugleich inhaltsreichen Einblick in das aktuelle Kunstschaffen der Region und darüber hinaus geboten.

In der kommenden Ausstellung erweitern wir den Horizont beträchtlich, zeitlich reichen die ausgestellten Exponate bis in die 1920-er Jahre zurück, die ausgestellten Künstlerinnen und Künstler waren an Orten in ganz Europa aktiv, den intensivsten Bezug gibt es zu Frankreich und Paris, das auch damals unbestreitbar das wichtigste künstlerische Zentrum war. Mit ausgewählten „Meisterwerken aus der Maecenas-Sammlung“, der renommierten Stiftung, die von Prof. Dr. W. Maier-Preusker betreut wird, können wir unseren Besuchern Kunstwerke präsentieren, die der klassischen Moderne des 20. Jh. zuzuordnen sind, einer Epoche, die für viele darauffolgende Strömungen stilbildend war. In den Gemälden wird u.a. die mondäne Welt der ersten Hälfte des 20. Jhds. lebendig, einige der Kunstwerke reichen bis in die Gegenwart hinein. Viele Aspekte dieses zugleich vergangenen und dennoch noch präsenten Zeitraumes spiegeln sich in den elegant komponierten und klassisch hochwertig gemalten Exponaten wieder.

Thematisch wurde bewusst auf eine große Bandbreite gesetzt, die Motive reichen von Alltagsszenen, über Akt- und Farbstudien, Landschaft, Stilleben bis zu skizzenartigen Beispielen spontanen künstlerischen Ausdruckswillens, die sich vor allem in den Grafiken finden.

Besonders spürbar in den Werken aus Malerei, Zeichnung und (Druck-) Grafik ist ein Kunstbegriff, der Klassik und Moderne auf eine einzigartige Weise miteinander verbindet. Der Betrachter spürt einerseits die - im besten Sinne- traditionell klassische Ausbildung der Künstler jener Zeit, zugleich wird der Aufbruch sichtbar,der die künstlerischen Ausdrucksformen in Folge aufbrechen und künstlerisch zu völlig neuen Wegen wie Abstraktion etc... führen sollte. Viele der ausgestellten Künstler waren mitten im künstlerischen Zentrum Paris aktiv, sie pflegten Kontakte zu den Größen ihrer Zeit und entwickelten dabei konsequent ihre eigenen Positionen weiter. Mit dieser hochwertigen Ausstellung möchte das KUNSTHAUS BURG OBERNBERG allen Kunstinteressierten der Region die Gelegenheit geben, vor Ort eine Ausstellung mit „Klassischer Moderne“ zu sehen, die sonst eher in Museen und Galerien im großstädtischen Umfeld angeboten werden kann. Ein Teil der ausgestellten Werke kann auch käuflich erworben werden, sicherlich eine gute Gelegenheit für alle Kunstsammler der Region, die für diese, nach wie vor sehr interessante Epoche eine Vorliebe hegen.

Auch diese Ausstellung zeigt den Anspruch des KUNSTHAUSES OBERNBERG wieder deutlich auf: Wir bringen hochwertige Kunst ins Innviertel und laden bewusst ALLE dazu ein, die wunderbaren Werke bei freiem Eintritt in offener Atmosphäre zu betrachten und zu genießen.

Vernissage: Fr, 22. September 2017 um 19:30 Uhr

Ausstellungsdauer 23. September bis 22. Oktober 2017

Geöffnet Fr, Sa, So 14:00-18:00 Uhr

Eintritt frei!

BURG OBERNBERG, Bezirksgerichtsgasse 4, 4982 Obernberg am Inn, Österreich

Künstlerische Leitung Mag. Josef Brescher +43 676 5282051, info@burg-obernberg.at

www.burg-obernberg.at

Wann: 22.10.2017 14:00:00 bis 22.10.2017, 18:00:00 Wo: KUNSTHAUS Obernberg, Bezirksgerichtsgasse 4, 4982 Obernberg am Inn auf Karte anzeigen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen