158 Gruppen bei Abschnitts-Bewerb

5Bilder

ST. MARTIN. 158 Jugend- und Aktivgruppen, 105 davon aus dem Bezirk, nahmen am Feuerwehrleistungsbewerb des Abschnittes Neufelden in St. Martin teil. Höhepunkt war der Parallelstart der Aktivgruppen. Sieger in den verschiedenen Klassen wurden die Feuerwehr Hinterschiffl, die Feuerwehr Peilstein, die Feuerwehr St. Martin sowie die Jugendgruppen aus St. Veit, St. Martin und Niederwaldkirchen.

158 Jugend- und Aktivgruppen, davon 105 Gruppen aus dem Bezirk Rohrbach, haben beim heurigen Feuerwehrleistungsbewerb des Abschnittes Neufelden in St. Martin i. M. am Pfingstmontag teilgenommen.
Bei optimalem Wetter und perfekten Bewerbsbedingungen konnten sich die besten Feuerwehrgruppen aus Oberösterreich messen.
Der Höhepunkt war sicherlich der Parallelstart der Aktivgruppen, wo sich neben den zahlreichen Zuschauern auch viele Ehrengäste wie Bezirkshauptfrau HR Dr. Wilbirg Mitterlehner, Bgm. Wolfgang Schirz, Landesbewerbsleiter Alois Bröderbauer und Bezirkskommandant Erich Nösslböck von sensationellen Leistungen überzeugen konnten.
Die absolut beste Laufzeit beim Löschangriff legte die Gruppe St. Martin I mit 29,07 sec hin, leider blieb aber wegen 10 Strafsekunden der Sieg verwehrt. Somit gingen die Siegerpokale in der Meisterklasse an die Feuerwehr aus Hinterschiffl in Bronze und die Feuerwehr Peilstein in Silber. Als Trostpflaster holte sich die Gruppe St. Martin III in Bronze den Tagessieg in der Wertung Klasse 1. Außerdem wurde die Gruppe St. Martin I Abschnittssieger in Bronze und die Gruppe St. Martin II Abschnittssieger in der Wertung Silber.

Bei den Jugendgruppen konnten die Feuerwehrburschen ebenfalls mit tollen Leistungen die Fans und Betreuer überzeugen. Abschnittssieger wurde in der Wertung Bronze die Jugendgruppe aus St. Veit, die Feuerwehrjugend aus St. Martin i. M. belegte dabei den 2. Platz. In der Wertung Silber waren die Jungfeuerwehrmänner aus Niederwaldkirchen nicht zu schlagen, die gastgebende Feuerwehr aus St. Martin war aber auch in dieser Wertung mit einem 3. Platz auf dem Podest.

Mit einem tollen Frühschoppen wurde dieser Bewerb umrahmt, der mit einer würdigen Siegerehrung am Nachmittag abgeschlossen worden ist.

Die Freiwillige Feuerwehr St. Martin i. M. möchte sich recht herzlich bei den Verantwortlichen der Sportunion St. Martin i. M. bedanken, welche der Feuerwehr neben dem Sportplatz auch die gesamten Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen