06.05.2017, 22:47 Uhr

Gottesdienst im Empire St. Martin lockte Jugend in den "Disco-Tempel"

ST. MARTIN. Am Samstag, 6. Mai, war die Discothek Empire Schauplatz des ersten Disco-Gottesdienstes. "Wir wollen mit der frohen Botschaft dorthin gehen, wo junge Menschen gerne sind", sagte Organisatorin Nicole Leitenmüller vorab. Der Jugendpastoralbeauftragte des Dekanates Sarleinsbach und ihrem Team ist das an diesem Abend gelungen. Einige hundert Jugendliche feierten gemeinsam mit Pfarrer Maximilian Pühringer einen Wortgottesdienst mit Live-Musik, Tanz und Gebeten. DIe S(w)inging Acts sangen und Martin Windischbauer moderierte den modernen Gottesdienst.

"Sorgt euch nicht um morgen"

"I feier di, denk net an morgen (Mt 6,34)" – war der Titel des ersten Disco-Gottesdienstes im Empire St. Martin. Das Motto lehnte sich an die Bibelstelle aus dem Matthäusevangelium an, wo es heißt: "Sorgt euch also nicht um morgen; denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat genug eigene Plage."S(w)inging Acts und 2:Tages:bart, Einlass: 19.30 Uhr. Der Disco-Gottesdienst wurde organisiert, weil die Stiftskirche derzeit renoviert wird. Dort finden üblicher Weise jeden ersten Samstag im Montag die Jugendgottesdienste statt.

Der Erfolg gibt Recht

Die Abhaltung des Disko-Gottesdienstes sorgte vorab für Diskussionen. Die BezirksRundschau hat darüber berichtet.

Zur Sache:
• Die Jugendmesse am Samstag, 3. Juni, 19.30 Uhr, findet im Stiftergarten in Aigen-Schlägl statt. Bei Schlechtwetter wird sie in der Maria-Anger-Kirche gefeiert.

Eröffnungslied:


Vater unser:


Stimmung beim Disco-Gottesdienst:


Witz:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.