Polizeimeldung
Autoscheinwerfer-Dieb ausgeforscht

Ein Mann soll in zehn Autos eines KFZ-Händlers eingebrochen sein.
  • Ein Mann soll in zehn Autos eines KFZ-Händlers eingebrochen sein.
  • Foto: BBL
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Verganges Jahr wurden bei einem KFZ-Händler in Salzburg 20 LED-Scheinwerfer gestohlen. Die Auswertung der Spuren führte nun zu einem 28-Jährigen aus Litauen. 

SALZBURG. In der Nacht von 19. auf 20. September wurde im Jahr 2018 in insgesamt zehn Autos eines Salzburger Autohändlers eingebrochen. Die DNA-Spuren wurden ausgewertet und führten die Ermittler zu einem 28-Jährigen aus Litauen. Dies geschah in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Oberösterreich.

Beute: 20 LED-Scheinwerfer

Der Mann wird beschuldigt, die Fensterscheiben eingeschlagen und so von innen die Motorhaube entriegelt zu haben. In weiterer Folge soll er dann 20 LED-Frontscheinwerfer aus den Autos gestohlen haben. 

EU-Haftbefehl

Aufgrund ähnlicher Fälle in Oberösterreich sprach die Staatsanwaltschaft Wels bereits im September 2018 einen EU-Haftbefehl aus. Anfang Oktober 2018 wurde der Mann in Litauen festgenommen, Mitte November 2018 wurde er an Österreich ausgeliefert.

Hunderttausende Euro Schaden

Der 28-Jährige zeigte sich zu den Einbruchdiebstählen in Salzburg geständig. Seine Beute - unter anderem die Scheinwerfer aus Salzburg - verkaufte er laut Polizei im Osten Österreichs. Allein in Salzburg entstand ein Gesamtschaden im sechsstelligen Eurobereich.

Dies vermeldete die Landespolizeidirektion Salzburg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen