Blinder Passagier: Katze aus heißem Motorraum gerettet

Die junge Katze war bei der Rettung in kritischem Zustand.
  • Die junge Katze war bei der Rettung in kritischem Zustand.
  • Foto: FF Bad Ischl
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

BAD ISCHL. Am Abend des 20. August wurden die Kameraden des 2. Bereitschaftszuges der Hauptfeuerwache Bad Ischl zu einer Tierrettung im Stifterkai alarmiert.

Eine Katze kletterte, vermutlich in der Rosenkranzgasse, in den Motorraum eines Pkw. Zwischen der Bodenplatte und dem Motorraum war jedoch kein Weiterkommen mehr. Der Fahrzeugbesitzer bemerkte dies jedoch bei Inbetriebnahme des Fahrzeuges nicht und fuhr zum Ischler Fußballplatz. Dort angekommen, wurde er auf die erbärmlichen Schreie der jungen Katze aufmerksam. Leider konnte er das Tier nicht aus seiner misslichen Lage befreien. Deshalb rief er die Freiwillige Feuerwehr zu Hilfe. Viel Fingerspitzengefühl war notwendig, um die Katze aus dem Motorraum zu retten. Hilfreich war auch, dass ein Feuerwehrkamerad gelernter Mechaniker ist, und viel auf VW-Fahrzeugen gearbeitet hat.
Nachdem die Katze befreit wurde, brachte man sie zum Tierarzt Stephan Adelsmayr, mit welchem man bereits in Kontakt getreten ist. Der Gesundheitszustand der Katze war bereits äußerst bedenklich. Die Hitze im Motorraum hat ihr zusätzlich zur Todesangst zugesetzt.

Besitzer wird gesucht

Die Katze dürfte ca. zwölf Wochen alt sein und wurde vermutlich im Bereich der Rosenkranzgasse unfreiwillig aufgenommen. Bei Stephan Adelsmayr wird die Katze bis auf weiteres verweilen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen