Große Ehrung für Gmundner Kapellmeister

Am 12. November 2012 konnte Martin Fabian, Kapellmeister der Stadtkapelle Gmunden, den Heinrich-Gleissner-Kultur-Förderpreis im Linzer Landhaus entgegen nehmen.

Dieser Preis wird seit 28 Jahren nur einmal jährlich an einen einzigen Künstler verliehen. Der erst 34jährige Komponist und Musiker ist damit der jüngste, der mit diesem Förderpreis ausgezeichnet wurde. In seiner Laudatio wies Alfred Pittertschatscher, Leiter der Kulturabteilung des ORF OÖ, auf das besondere musikalische Talent und das bereits anerkannte kompositorische Schaffen von Martin Fabian hin. Die Verleihung des Förderpreises an Martin Fabian erfolgte über Anregung des Ernst Ludwig Leitner, Professor für Komposition am Salzburger Mozarteum, der selbst mit dem Heinrich-Gleissner-Preis 2012 geehrt wurde. Begleitet von seiner engeren Familie und Musikkollegen durfte Martin Fabian den Preis von Dr. Josef Ratzenböck, Angela Orthner (Landtagspräsidentin a. D.), LH Dr. Josef Pühringer und Alfred Pittertschatscher stolz und sichtlich gerührt empfangen. Dass anlässlich der feierlichen Übergabe auch die Musik des Komponisten Martin Fabian gespielt wurde, fand beim Publikum besonderen Anklang.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen