Haus.Salzkammergut
Ein Vorzeigebeispiel für gelungene Stadtentwicklung

GMUNDEN. Im Rahmen des traditionellen Wirtschaftsempfangs der Wirtschaftskammer Gmunden wurde wieder eine herausragende wirtschaftliche Leistung vor den Vorhang geholt. Dieses Mal bekam die Auszeichnung der Vorsitzende des Vorstandes der Raiffeisenbank Salzkammergut Direktor Klaus Ahammer. Ausgezeichnet wurde die Revitalisierung des alten Forstamtes von Gmunden.

Tummelplatz der Wirtschaft

Die Raiffeisenbank Salzkammergut unter der Führung von Ahammer setzte mit diesem Projekt einen wichtigen Impuls zur Belebung eines gesamten Stadtviertels. Erinnert man sich an das Erscheinungsbild des Klosterplatzes noch vor einem Jahr, so hat sich die Situation nunmehr um vieles verbessert. Das „haus salzkammergut“ ist zu einem Tummelplatz der Wirtschaft geworden. Zirka 100 Personen finden in dem neuen Wirtschaftszentrum eine Beschäftigung. Im Cowerk, einem Coworking-Space für Betriebsgründer, arbeiten 14 junge Unternehmer im Netzwerk. Diese neue Form der Kooperation wird von zumeist Ein-Personen-Unternehmen genützt.

Die Wirtschaftskammer Gmunden nahm diese Leistung zum Anlass, Ahammer zu danken und das Projekt „haus salzkammergut“ auszuzeichnen. Martin Ettinger, Bezirksstellenobmann, freut sich über das erfolgreiche Projekt und gratulierte gemeinsam mit WKOÖ Präsidentin Doris Hummer und Bezirksstellenleiter Robert Oberfrank.

Autor:

Kerstin Müller aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.