28.11.2016, 12:24 Uhr

Zehn Jahre "Wir helfen"

ALTMÜNSTER. Vor zehn Jahren wurde die Idee geboren, in Not geratenen Mitbürgern von Neukirchen rasch und unbürokratisch zu helfen. Initiator Franz Wolfsgruber gründete gemeinsam mit Obmännern vieler Neukirchner Vereine die Gemeinschaft „Wir Helfen“. Jeder gespendete Euro wird seither zu 100 Prozent an bedürftige Mitbürger weitergegeben. Anfallende administrative Arbeiten oder die Auslieferung und Abholung von Pflegebetten werden ehrenamtlich durchgeführt. Dazu Franz Spiessberger, ehrenamtlicher Helfer bei „Wir Helfen“: „Dieser Erfolg war zu Beginn dieser Idee nicht absehbar. Heute sind wir sehr stolz auf die Hilfsbereitschaft der Neukirchner Bevölkerung, Vereine und der lokalen Wirtschaft. Direkte Hilfe kommt an.“ Im Moment verfügt die Gemeinschaft etwa über acht Krankenbetten und zwei Rollatoren, die bei Bedarf nach Hause geliefert werden.
Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung blickten die Ehrenamtlichen im Gasthaus Kirchenwirt gemeinsam mit allen Neukirchnern auf erfolgreiche zehn Jahre zurück.
Durch den Abend führten Gerhard Nussbaumer, Obmann des MV Neukirchen und Franz Wolfsgruber, Initiator von „Wir Helfen“. Dabei wurden sie durch mehrere örtliche Musikgruppen – De Zuagroast’n, Los Blechos, Neukirchner Spitzbuam, Nia z’haus Musi – unterstützt. Grußworte gab es von Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger, Vizebürgermeister Josef Leitner und Gemeinderätin Stefanie Spiesberger. Dazu Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger: „Ob kleine Geste oder langfristiges Engagement, es kommt nicht darauf an wie man hilft. Viel wichtiger ist, dass man es tut – und warum der Verein 'Wir Helfen' es tut – aus Liebe zum Menschen und für ein besseres Miteinander. Vielen Dank für dieses Engagement“.
Am Ende freuten sich die Verantwortlichen über Einnahmen von 1.156 Euro, die an „Wir Helfen“ gingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.