Corona-Aktion
Ein Lied auf Bestellung

Tanja Wimmeder hilft, Liedwünsche zu erfüllen.
5Bilder
  • Tanja Wimmeder hilft, Liedwünsche zu erfüllen.
  • Foto: Wimmeder
  • hochgeladen von David Ebner

Tanja Wimmeder aus St. Marienkirchen studiert Musiktherapie in Wien. Seit Corona hilft sie mit, Musikwünsche zu erfüllen.

ST. MARIENKIRCHEN, WIEN (ebd). Die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw) und der Österreichische Berufsverband der Musiktherapeuten (ÖBM) starteten am 20. April unter dem Motto "Das Leben ist kein Wunschkonzert – aber manchmal spielt es dein Lieblingslied" die Initiative „lieblingslied.at“. Damit sollen Menschen in Zeiten der Coronakrise und sozialer Isolation mit Musik und Gespräch unterstützt werden. "Dabei kann man sich kostenlos sein Lieblingslied wünschen, das einem dann per Telefon oder Videochat von einem Musiktherapeuten vorgetragen oder gemeinsam angehört wird. Danach besteht die Möglichkeit, bis zu 30 Minuten darüber zu sprechen, was das Lied für einen bedeutet. Die Intention dahinter ist, schöne Erinnerungen hervorzurufen, und somit diese schwierige Zeit ein wenig aufzuhellen", so Wimmeder zur BezirksRundschau. Selbst unterstützt die Musiktherapie-Studentin das Projekt auf organisatorischer Ebene im Rahmen einer universitären Lehrveranstaltung. "Das bedeutet, ich halte keine 'Lieblingsliedtermine' ab, sondern leiste Arbeiten im Hintergrund, wie etwa das Verbreiten des Projekts bei uns im Innviertel. Der Grund dafür ist, dass ich im ersten der vier Studienjahre erst eine Basis an theoretischem Wissen aufgebaut habe. Die Praktika, und somit die ersten Erfahrungen im selbstständigen musiktherapeutischen Arbeiten, beginnen im zweiten  Jahr. Solche Erfahrungen sind aber nicht nur für den Beruf, sondern auch bei  diesem Projekt wichtig."

Das Leben ist doch ein Wunschkonzert

Das Angebot wird laut Wimmeder gut angenommen, obwohl es noch wenig bekannt ist. "Derzeit haben wir noch Kapazitäten. Und was sind die gängigsten Musikrichtungen, die gewünscht werden? "Die Musikwünsche sind sehr breit, von Kinder- und Volksliedern über Pop und Klassik bis zu Rap und Hip-Hop." Die häufigste Altersgruppe sind jene zwischen 50 bis 75 Jahre. "Es nehmen aber auch jüngere Menschen teil. Einmal hat sogar eine Mutter einen Liedwunsch für ihre Kinder eingegeben. Ein anderes Mal hat sich eine Pflegekraft für die Teamsitzung im Krankenhaus ein Lied ausgesucht", weiß Wimmeder. Das Angebot gilt vorerst bis Ende Juni 2020 und orientiert sich laufend an den gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen rund um die Covid-19 Maßnahmen.

Und so funktioniert's

Interessierte gehen auf der Webseite „lieblingslied.at“ (hier geht's zur Seite) oder telefonisch unter 0664/8414343 ihren ganz speziellen Musikwunsch bekannt. Bei einem gemeinsam vereinbarten Termin spielt ein Musiktherapeut der betreffenden Person das Musikstück am Telefon oder über Videotelefonie vor. Übrigens: Musiktherapie ist eine eigenständige, wissenschaftlich-künstlerisch-kreative und ausdrucksfördernde Therapieform und seit 2009 als gesetzlich anerkannter Gesundheitsberuf in Österreich geregelt. Das Projekt "lieblingslied.at" ist ein neues Angebot in Österreich und zählt zum Bereich der musiktherapeutischen Prävention, ist aber keine musiktherapeutische Heilbehandlung.
Comics: Lea Kronberger, Fotos: Wimmeder

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen