Chalets als neue Anlageform

Beim Spatenstich in Bad Kleinkirchheim
8Bilder

BAD KLEINKIRCHHEIM (ven). Familie Forstnig (Trattlerhof) hat ein neues touristisches Projekt in Angriff genommen. Mittels Buy-to-let-Modell finanziert Jakob Forstnig jun. ein Chalet-Dorf nahe Trattlers Einkehr. Nun erfolgte der Spatenstich.

Verkauf und Pacht

"Für die Finanzierung werden die Häuser verkauft, aber an uns zurück verpachtet", so Forstnig zur WOCHE. "Bei der Betriebsübernahme habe ich schnell erkannt, dass das Grundstück für ein Chalet-Dorf sehr gut geeignet ist und es ist eine gute Ergänzung zur bestehenden Gastronomie direkt bei der Maibrunn-Talstation", so Forstnig.

Seit 2012

Gäste wie auch Eigentümer können die Annehmlichkeiten des Hotels und dessen Service nutzen. "Über das Hotel wird die Organisation der Vermietung abgewickelt." Entstanden sei die Idee 2012, 2013 wurde mit Einleitung der Genehmigungsverfahren begonnen. "Leider hat das Widmungsverfahren länger gedauert, aber nun konnten wir den Spatenstich machen", freut sich der Hotelier.

Infrastruktur muss genützt werden

Der Eigentümer eines Chalets kann über sein Ferienhaus verfügen, wann er möchte. "Wenn er nicht da ist, vermieten wir weiter. Der Eigentümer bekommt eine Rendite von fünf Prozent." Forstnig hält die Gebäude auch in Schuss. "Wichtig ist, dass die Infrastruktur in Bad Kleinkirchheim wie Therme, Restaurants, Handel genutzt wird. Schließlich muss diese ja auch erhalten werden. Es nützt niemanden etwas, wenn ein Almhüttenbesitzer nur drei Wochen im Jahr hier ist, und das Haus den Rest des Jahres leer steht." Nach dem erfolgreichen Crowdinvesting-Projekt sei diese Variante für Forstnig eine sinnvolle Ergänzung zur Bankfinanzierung.

Regionale Firmen

Für den Bau werden ausschließlich regionale Unternehmen beauftragt, 14 Chalets - sieben mit 85 Quadratmeter, sieben mit 110 - werden ab sofort gebaut. Infos für Interessenten gibt es unter www.trattlers-hof-chalets.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen