01.02.2018, 15:34 Uhr

Amlacher Speicherherde siedeln nach Kolbnitz

Viele Jahre war der Glasreparatur-Express von Rainer Weichsler in der Werkstatt angesiedelt. Jetzt, wo Weichsler in den Ruhestand gewechselt hat, übernimmt Gert Amlacher den Firmensitz (Foto: KK/Media now/Rettenbacher)

Ehemalige Glasreparatur-Werkstatt von Rainer Weichsler wird neuer Firmensitz von Gert Amlacher.

KOLBNITZ. Der gebürtige Teuchler Gert Amlacher hat die Hauptwerkstätte seiner Speicherherde von Obervellach nach Kolbnitz verlegt und ist dort ab sofort für seine Kunden erreichbar.

Alte Tradition feiert Comeback

Viele Jahre zuvor war der Glasreparatur-Express von Rainer Weichsler in der Werkstatt in Kolbnitz angesiedelt. Jetzt, wo Weichsler in den Ruhestand gewechselt hat, übernimmt Amlacher den Firmensitz. Der gelernte Schlosser ist seit 2003 selbstständig und fertigt Herde wie zu Großmutters Zeiten. Gerade jetzt, wo es aufgrund der Natureinflüsse immer wichtiger wird, stromunabhängig zu sein, feiert eine alte Tradition, nämlich der urige Holzherd, sein Comeback. Zum einen sind die Speicherherde des passionierten Fischzüchters Feuerstätten, zum anderen Wärmespeicher und Kochgelegenheiten. Mit gängigem Stückholz und moderner Ökologie – passend zum Stil der Innenraumgestaltung, werden die Speicherherde so gefertigt, dass sie ein Leben lang halten. Eine Investition in die Zukunft sozusagen.

Wirtschaftlicher Arbeiten

Die Nachfrage nach Speicherherden sei laut Amlacher immer lukrativer, am neuen Standort könne er den Anforderungen und Wünschen der Kunden besser gerecht werden. "Wir können nun rationeller herstellen. Zudem wurden weitere Maschinen angeschafft, mit denen es uns gelingt, noch wirtschaftlicher zu arbeiten", erläutert er.

Neu und restauriert

Einerseits sei es den Menschen ein Anliegen, ein vorhandenes Erbstück zu erhalten und restaurieren zu lassen, andererseits werden Speicherherde in moderne Inneneinrichtungen eingeplant, um so autark zu sein und neben dem wohligen Raumklima auch noch die Sicherheit zu haben, bei Stromausfällen Wärme und ein warmes Essen zu haben.

Auf Stand der Technik

Amlacher fertigt nicht nur Herde, er restauriert sie auch. "Das Restaurieren von alten Herden ist immer möglich. Diese werden auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Wir tragen nach genauester Planung den Herd ab, die Einzelteile werden restauriert und danach erfolgt wieder der fachgerechte Aufbau." 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.