Telefonsprechstunde zum Thema Diabetes

2Bilder
  • Foto: Fotoimpressionen - Fotolia.jpg
  • hochgeladen von Sandra Kaiser

STEYR. Durch Überernährung und Bewegungsmangel gibt es in Österreich bereits geschätzte 600.000 Diabetiker, darunter immer mehr Junge. Weil die Krankheit schleichend und lange Zeit schmerzfrei verläuft, wissen viele Betroffene nichts von ihrem Leiden. "Aktuelle Zahlen weisen darauf hin, dass auch zunehmend Kinder und Jugendliche an Typ-2-Diabetes erkranken. Vorwiegend handelt es sich dabei um stark übergewichtige Personen, bei denen bereits die Eltern oder Großeltern an Typ-2-Diabetes leiden", erklärt Gertrude Schweiger, Diabetesberaterin im Landeskrankenhaus Steyr. Aber auch Typ-1-Diabetes ist bei Jugendlichen im Ansteigen. Typ-2-Diabetes zählt zu den Zivilisationskrankheiten und wird durch ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel, Rauchen oder Übergewicht begünstigt. Durch einen gesunden Lebensstil kann Typ-2-Diabetes vermieden werden. Beim selteneren Typ-1-Diabetes handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, die vermutlich durch eine Virusinfektion ausgelöst werden kann.
Um die Lebensqualität der Diabetiker zu erhöhen und teils scherwiegende Folgeerkrankungen möglichst zu verhindern, ist eine ganze Reihe strukturierter Maßnahmen notwendig. Im Landeskrankenhaus Steyr finden in der Diabetesambulanz (Haus 6/EG) regelmäßig Diabetikerschulungen (für Typ-2-Diabetiker) statt. "Dabei kommen oft Fragen auf, wie beispielsweise geht die Erkrankung wieder weg oder muss ich für immer Insulin spritzen oder was darf ich jetzt überhaupt noch Essen", so Schweiger. Auch ausgedehnte Reisen sind für Diabetiker kein Problem. "Es kommt auf eine gute Vorbereitung an", erklärt Schweiger. Besonders für Patienten mit Insulintherapie gilt es, alle benötigten Medikamente und Hilfsmittel schnell griffbereit im Handgepäck zu haben. Im Urlaub ändert sich der gewohnte Lebensrhythmus und auch das Essen ist fremd. "Sie sollten daher ihren Blutzuckerspiegel genauer überwachen und öfter messen."

Sprechstunde
Am Donnerstag, 1. Juni, von 16 bis 17 Uhr informiert Gertrude Schweiger vom LKH Steyr bei einer Telefonsprechstunde zum Thema "Diabetes". Das Gespräch ist völlig anonym und kostenlos. Die Telefonnummer für die Sprechstunde: 0664/80 666 7303

Gertrude Schweiger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen