Immer weniger Kinder auf den Skipisten unterwegs

Karl Poceßny, Gebietsreferent des Landesskiverbands OÖ. Foto: Thöne
2Bilder
  • Karl Poceßny, Gebietsreferent des Landesskiverbands OÖ. Foto: Thöne
  • hochgeladen von Sabine Thöne

Wo sind sie hingekommen, die Schneeprinzessinnen und Pistenflöhe? Das Interesse für das Freizeitvergnügen Skifahren schwinde, bedauert Karl Poceßny vom Skiverband.

LOSENSTEIN (sth). Für den Kinderskikurs des SV Losenstein auf der Forsteralm gab es heuer nur zwanzig Anmeldungen, in der Vorjahressaison waren auf der Hohen Dirn sechzig Kinder mit von der Partie – drei Mal so viel.

Zeitaufwand und Kosten hoch
Karl Poceßny aus Losenstein, Gebietsreferent des Landes-skiverbands OÖ., rätselt über die Ursache. Liegt es am größeren Zeitaufwand oder an den Kosten? Spielt vielleicht eine gewisse „Bequemlichkeit“ der Erziehungsberechtigten (und der Kinder) eine Rolle oder haben etwa die elektronischen Medien eine größere Zugkraft als der Wintersport?

Freilich gebe es derzeit ein Nahziel weniger, räumt Pocessny ein: Die Hohe Dirn ist diesen Winter geschlossen. Für das Skivergnügen auf der Piste müsse man längere Anreisewege in Kauf nehmen, weiß Poceßny, der 25 Jahre die Sektion Wintersport des Sportvereins Losenstein leitete, im Vereinsvorstand vertreten und Mitorganisator des traditionellen Ennstalcups (220 Teilnehmer) ist.

Weniger Nachwuchs beim Skifahren habe auch weitreichende wirtschaftliche Folgen. „Die Großskigebiete müssen sich für die Zukunft Gedanken machen, wenn die Kunden ausbleiben“, meint Poceßny. Auch der Tourismus und der Sporthandel würden die Auswirkungen zu spüren bekommen. Nicht zuletzt seien Arbeitsplätze in Gefahr.

Karl Poceßny will dem Negativ-Trend entgegenwirken. „Wir vom SV Losenstein bieten Skikurse, Skigymnastik, das Lilly-Turnen für Kinder von 6 bis 10 sowie ein Skitraining für Fortgeschrittene an“, zählt er auf. Zahlreiche Ehrenamtliche sind dabei engagiert.

Auch die Politik sei gefragt, betont Poceßny. Es gelte, Vereine zu unterstützen und kleine Skigebiete zu erhalten, um das Nachwuchs-Problem nicht zu groß werden zu lassen.
Infos über den SV Losenstein auf: www.svlosenstein.at

Kein Nachwuchs mehr? Schreiben Sie uns dazu Ihre Meinung!
• steyr.red@bezirksrundschau.com
• BezirksRundschau Steyr, Pachergasse 17, 4400 Steyr

Karl Poceßny, Gebietsreferent des Landesskiverbands OÖ. Foto: Thöne
Großer Andrang herrschte noch im Vorjahr beim Kinderskikurs auf der Hohen Dirn. Das Interesse ist abgeflaut. Heuer gab es gleich um zwei Drittel weniger Anmeldungen für den Skikurs. Foto: Privat

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen