22.10.2017, 08:10 Uhr

FH OÖ Campus Steyr III wird jetzt realisiert

(Foto: Architekturbüro Kneidinger)

Am 20. Oktober erfolgte der Spatenstich für den neuen FH OÖ Campus Steyr III. Mit dabei: Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, LH-Stv. Dr. Michael Strugl, Bürgermeister Gerald Hackl, Geschäftsführer Dr. Gerald Reisinger, Dekanin Dr. Margarethe Überwimmer und Architekt DI Franz Kneidinger.





STEYR. Die FH OÖ in Steyr startete 1995 mit dem ersten Studiengang und zählt zu den Pionieren im Fachhochschulsektor. Die Fakultät für Management hat das Studienangebot mittlerweile auf 12 Studiengänge in zwei Campusgebäuden ausgebaut. Das neue, zusätzliche Gebäude im Wehrgraben Steyr wird rund 2.300 m² Nutzfläche für die Lehre und Forschung beinhalten. Rund 20 Mio. Euro werden in die Erweiterung des FH OÖ Campus Steyr investiert. Damit stehen in Zukunft in Summe 11.200 m² für Studierende, ProfessorInnen und ForscherInnen der Management-Fakultät zur Verfügung.
„Die FH OÖ Fakultät für Management in Steyr bringt exzellente Fachkräfte mit internationalem Know-how hervor, die in modernen, optimal ausgestatteten Lehr- und Forschungsräume ausgebildet werden. Besonders erfreulich ist in diesem Zusammenhang auch, dass für die FH OÖ gerade erst 83 neue Studienplätze in fünf Studiengängen, darunter Physical Internet Management in Steyr, genehmigt wurden“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer.
„Die neuerliche, großzügige bauliche Erweiterung am Fachhochschulstandort Steyr stärkt die hohe Qualität des Angebotes weiter und sichert somit die erfolgreiche Entwicklung der Management-Fakultät auch für die Zukunft“, freut sich Bürgermeister Gerald Hackl über die Großinvestition in Bildung und Forschung in Steyr.

Moderne Lehr- und Forschungsräume

Das neue Gebäude bietet Raum für den Studienbetrieb und die Bibliothek, ebenso wird Infrastruktur für Forschungsgruppen damit geschaffen. Dazu zählen das Business Interaction Labor, wo zum Beispiel Usability Evaluierungen mittels Eye-Tracking oder Test und Analyse neuer Interaktionsdevices in der Human Computer Interaction vorgenommen werden können. Die Räume werden aufgrund großer Fensterflächen mit Tageslicht durchflutet und mit automatischen Lüftungsanlagen ausgestattet.
Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl sagt: „Für eine langfristige Sicherung der Arbeitsplätze sind top ausgebildete Fachkräfte – wie die AbsolventInnen der FH OÖ – von enormer Bedeutung. Genauso wie Forschungsstärke: Die Managementforschung an der FH OÖ Campus Steyr zeichnet sich durch eine optimale Verzahnung zwischen wissenschaftlicher Orientierung und Praxisnähe aus.“
„Mit dem Campus Steyr III setzen wir einen weiteren, wichtigen Schritt für den Ausbau und die Qualitätssicherung der akademischen Ausbildung und angewandten Forschung an der FH Oberösterreich“, so FH OÖ-Geschäftsführer Gerald Reisinger.

Bestnoten für FH OÖ Campus Steyr

„Die Studiengänge haben in nationalen wie internationalen Rankings mehrfach Bestnoten erzielt. Auch deshalb, weil unseren Lehrenden - viele davon sind ExpertInnen aus der Wirtschaft – und Studierenden modernste Räume und Technologien zur Verfügung stehen“, weiß auch Dekanin Margarethe Überwimmer.
Mehr als 1.400 Studierende sind aktuell an der FH OÖ Fakultät für Management in Steyr in den Bachelor- und Master-Studiengängen inskribiert. Neu ab Herbst 2018: Der Master-Studiengang „Physical Internet Management“.

Forschung am FH OÖ Campus Steyr

Sechs Forschungsschwerpunkte sind am FH OÖ Campus Steyr angesiedelt. 2016 haben die ForscherInnen in Steyr 94 nationale, internationale und regionale Projekte verwirklicht, zudem haben sie 107 wissenschaftliche Beiträge veröffentlicht. Beim FuE-Umsatz in Höhe von € 17,34 Millionen war der FH OÖ Standort Steyr mit € 4,62 Millionen beteiligt.
Gesamt sind mehr als 100 ProfessorInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen in den Forschungsbereichen „Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement“ (Studiengänge CRF/CRF Master), „Digital Business“ (Studiengänge MEB/DBM), „Global Business Management“ (Studiengänge GSM/GSM Master), „Logistikum“ (Studiengänge ILM/SCM), „Produktion und Operations Management“ (Studiengänge PMT/OMT), und „Unterstützung klinischer Kernprozesse“ (Studiengang PMBI) wissenschaftlich aktiv.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.