07.09.2016, 09:57 Uhr

Werke des Fotografen Peter Trautwein

(Foto: Privat)
STEYR. Der Fotograf Peter Trautwein zeigt seine Werke "Denkanstöße" ab September im Gasthaus Seidl Bräu, Arbeits Tainings Zentrum der promente Oberösterreich, Haratzmüllerstraße 18.

Denkanstöße

Bei Gebäudeabrissen entstehen mitunter Gebilde, deren bizarre Ästhetik an von Künstlerhand geschaffene Werke denken lässt.

Wenn sie niemand fotografiert, weiß eines Tages keiner, dass es sie gegeben hat,
die verbeulten, dem Verfall gerade noch nicht Preis gegebenen Wellblechgaragen fürs Auto, die wackeligen Holzschuppen der Schrebergärtler, den alten Stadel mit der meisterhaft zusammengefügten Holzstruktur. Das Gebäude, welches einem Riesenloch, dem neuen Sammelkanal für den Tabor, weichen musste, auch jenes Wohnhaus, dessen Verschwinden die Natur übernommen hat. Die alte Kaserne, das Altersheim, das selbst nicht so alt geworden ist wie manche seiner Bewohner.

Wenn es niemand fotografiert, geht Ungewöhnliches schnell unter, wie etwa
die Tatsache, dass spezielles Licht ein unbeachtetes Gebäudemonster auf einmal sehenswert erscheinen lässt. Die Überraschung über das Auto-lose Parkdeck, weil das unserer von Parkplatznot geplagten Welt widerspricht. Jene besonders kurzlebigen Kunstwerke, die von der Abrissbirne stammen, nicht aber von den Künstlern.

Das alles will der Fotograf zeigen. "Wo mir doch meine fotografische Auseinandersetzung mit diesen scheinbar wenig attraktiven Dingen, nicht zuletzt auch durch die Möglichkeit der nachträglichen und wiederholten Rückschau, zunehmend neue Gedankenwelten eröffnet hat, welche ich nicht mehr missen möchte.", so Trautwein.

Die Ausstellung kann ab September, von Montag bis Freitag, 10 bis 14 Uhr besichtigt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.