Serlesbahnen
Acht Gondeln machen den neuen Sommer

Freuen sich über den Ausbau: TVB-Obmann Sepp Rettenbacher, GF Franz Gleirscher und Bgm. Daniel Stern
6Bilder
  • Freuen sich über den Ausbau: TVB-Obmann Sepp Rettenbacher, GF Franz Gleirscher und Bgm. Daniel Stern
  • Foto: Kainz
  • hochgeladen von Tamara Kainz

Kapazitätssteigerung bringt mehr Komfort und auch sonst ist allerhand los, rund um den Miederer Berg!

MIEDERS (tk). Um Warteschlangen zu vermeiden oder um bei gleicher Leistung langsamer fahren und somit mehr Komfort für die Fahrgäste bieten zu können, wurde bei den Serlesbahnen heuer umgebaut. "Die Kapazität ist von 900 auf 1.200 Personen Förderleistung pro Stunde erhöht worden. De facto hängen jetzt acht Gondeln mehr am Seil. Dafür musste die gesamte Talstation adaptiert werden", so GF Franz Gleirscher. Zu einem noch größeren Unterfangen wurde die Umbaumaßnahme, da bei der Gelegenheit zugleich neue Lagerräume errichtet, der Eingangsbereich erneuert und barrierefrei gestaltet sowie diverse andere Sanierungen durchgeführt wurden.

Wesentlich mehr Barrierefreiheit

Einen weiteren Schritt hin zu mehr Kundenfreundlichkeit unternahm man auch an der Bergstation Koppeneck: Dort führt jetzt ein neuer, barrierefreier Weg zum Serlessee und zur Haltestelle des Bummelzugs nach Maria Waldrast. "Mit allem Drum und Dran belaufen sich die Kosten für die Neuerungen auf rund 900.000 Euro, wobei gut 400.000 Euro vom Land beigesteuert wurden", informiert Gleirscher.

Wohin führt die Reise?

Was weitere Zukunftsprojekte angeht, so ist bekanntlich zusammen mit dem TVB Stubai und Fachfirmen ein Prozess eingeleitet worden, der darauf abzielt, die Serlesbahnen "stimmig weiter zu entwickeln." Der eingeschlagene Weg sei jedenfalls der richtige, meint Gleirscher und verdeutlicht das anhand des Beispiels Speichersee: "Dessen Realisierung war ja nicht ganz einfach. Jetzt aber nützt er uns für die Beschneiung – sichert also den Winter ab – und stellt außerdem eine Riesen-Sommerattraktion dar. Mit Investitionen wie diesen haben wir den Sprung vom Zuschussbetrieb zu einem Unternehmen geschafft, das aus eigener Kraft lebensfähig ist."

Bergeübung unter neuen Voraussetzungen

Den Sommerbetrieb nahmen die Serlesbahnen am 25. Mai auf. Trotz des anfänglich noch vielen Schnees am Berg zeigt sich der Geschäftsführer mit dem bisherigen Zustrom zufrieden: "Wir sind gleich von Anfang an gut gestartet."
Damit im Notfall auch unter den neuen Gegebenheiten alles reibungslos abläuft, probten die Bergrettung Vorderes Stubaital und die FF Mieders kürzlich noch gemeinsam mit den Seilbahnbediensteten den Ernstfall. Somit sollte einem gelungenen (Veranstaltungs-)Sommer jetzt endgültig nichts mehr im Wege stehen.

Musikanten spiel(t)en auf

Denn los ist rund um den Miederer Berg auch heuer wieder einiges: Gestartet wird am Sonntag mit der Volksmusikveranstaltung "Mit Schneid und Freid – junge Musikanten spielen auf", im Rahmen derer unter der Leitung von Peter Margreiter beim Gasthof Koppeneck musiziert wird. Weiter geht's am Mittwoch, den 3. Juli mit "Blasmusik am Miederer Berg", Beginn ist um 20 Uhr, die Bahnbenützung ist in der Zeit von 19 bis 23 Uhr frei! Und nicht vergessen: Wem nach einem ergiebigen Wandertag so richtig heiß geworden ist, der kann das Liftticket am selben Tag auch im nahen Miederer Badl als Eintrittskarte verwenden.
www.meinbezirk.at

Autor:

Tamara Kainz aus Stubai-Wipptal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.